Spiel | Homepage | Reise | Gebet | Regeln | Einloggen | Registrieren

Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.

  Der Orden der Drachenritter
  Legends of Aylann
  Drachenauge

  Die Drachenburg
<< zurück weiter >>
Seiten: [1] 2 3 ... 35 Alle | Nach unten Antwort
   Autor  Thema: Die Drachenburg (Hauptsitz des Königs von Drachenauge) (Gelesen 12361 mal)
Aramon

Die Drachenburg
« am: Dienstag 05 Oktober 2004, 22:05 » Antwort mit Zitat

Die Dracheburg ist eines der ältesten und prächtigsten Gebäude die es in der Stadt Drachenauge zu sehen gibt. Diese Burg zu finden ist wahrlich nicht schwer, es überragt alle anderen Gebäude dieser Stadt um weiten. Die hohen Turmspitzen aus blutroten Zinnen sind auch in den umliegenden  Dörfern außerhalb der Stadt sehr gut zu erkennen.

Das Gemäuer dieser prachtvollen Burg besteht zu größten Teilen aus einem weißen und sehr feinen Gestein dessen Herkunft nur Aramon und seinem getreuen  Zwergenberater Drax bekannt ist.  Man munkelt das jenes weiße Gestein reines Mana sei, welches sich in einem chemischen Verfahren verfestigt hat.

Doch die Drachenburg ist nicht nur äußerlich ein prachtvolles Gebäude, auch der Innenraum versetzt viele Besucher in großes Staunen. Gigantische Hallen die sich teilweise über mehrere hundert Meter erstrecken und Räume die so prächtig gestaltet sind, lassen jedes Herz höher schlagen. Die Türen bestehen aus kostbaren dunklen Edelhölzern die in liebevoller Handarbeit mit Drachen, Elfen und anderen Motiven verziert sind. 

Der Boden besteht aus feinen weißen Marmorplatten und die Wände aus wunderschönen Malereien die eine Entstehungsgeschichte der Welt bildet. Jede Epoche wurde in künstlerischer Handarbeit wiedergeben.


Die gesamte Burg verfügt über 1980 Zimmer die sich in  4 Stockwerke aufteilen. Im ersten Stockwerk befindet sich die königliche Bibliothek die das gesamte Wissen und die gesamte
Geschichte der Welt beherbergt.

Im zweiten Stockwerk befinden sich die königlichen Speisekammern und der Thronsaal in dem sich König Aramon zusammen mit seinen Rittern beratschlagen.

Im dritten Stockwerk finden sich die Gästezimmer sowie einige Trainingshallen.

In der vierten Etage befinden sich Aramons private Gemächer, die Schatzkammer und ein Drachenhort der von einer blauen Drachin bewohnt wird. Man sagt, die Drachin sei die Wächterin über den Schatz und Aramons Beschützerin. Schon oft hat man Aramon auf dem Rücken der blauen Drachin über diese Stadt kreisen  sehen.  Weder die Rasse noch die Herkunft über den Drachen ist bekannt. In den umliegenden Wirtshäusern erzählt man sich das jene blaue Drachin die Tochter des Schwarzdrachen Kyarasath sei. Nachdem Aramon den Schwarzdrachen Kyarasath besiegte und die Ländereien von der Tyrannei des Drachen befreite, fand er die blaue Drachin hilflos in der Drachenhöhle von Kyarasath liegen. Aramon bekam Mitleid mit dem Drachenbaby und nahm Sie bei sich auf. Inzwischen sind weit mehr als Hundert Jahre vergangen, und Aramon ist um keinen Tag gealtert.

Auch hierüber sind Gerüchte laut geworden. Es heißt das Aramon durch das Drachenblut des Schwarzdrachen Kyarasath ewiges Leben bekam. Die Götter selbst haben ihm dieses Geschenk für diese kühne Tat gegeben. Auch den Göttern war dieser Schwarzdrache ein Dorn im Auge, doch Sie konnten nicht in das Geschehen der Welt eingreifen.











Gespeichert
Drucken/Exportieren
Irumitheus

Die Drachenburg
« Antwort #1 am: Freitag 08 Oktober 2004, 19:41 » Antwort mit Zitat

In weiten Kreisen näherte sich Irumitheus der Drachenburg aus der Luft.
Er umsegelte die Türme, flog unter brückenartigen Verbindungen hindurch und schoß fast senkrecht die Mauern empor um sich auf der anderen Seite mit den Windströmen fallen zu lassen.
Diese Festung war ein Spielplatz für einen geübten Flieger wie ihn.
Und er konnte es spüren - die reine Energie die von der gesamten Anlage ausging. Es roch nach Magie und nach Drachen.

Diese Gerüche waren in letzter Zeit selten geworden.
Im Lande Aramons gab es nur noch wenige Geschuppte. Man hatte sie entweder erschlagen oder vertrieben.
Irumitheus gehörte zu den wenigen die noch da waren.
Der Orden der Drachen verlor in den letzten Jahren immer stärker an Einfluss in der Gildenpolitik.
Auch gab es nur sehr selten Jungdrachen. Und wenn es schonmal zu jener mysteriösen Paarung zwischen zwei Drachen kam, dann wurden die Eier meist von Alchimisten oder Abenteurern gestohlen oder zerschlagen.
Die Zukunft sah nicht rosig aus für die Drachen ...
Selbst in den Drachengebirgen wurden sie langsam rar. Nur noch im fernen Taros konnte man viele Schwarz- und Flugdrachen finden.
Doch diese waren feindselig und böse.

Irumitheus landete nun vor den großen Toren und bat um Einlass.
Im Inneren durchschritt er die hohen Hallen und weiten Gänge zielstrebig.
Sein letzter Besuch war nun schon länger her.
Der Drache stieg nun in den zweiten Stock empor und wartete vor dem Thronsaal.
Er sprach eine Wache an.
"Hat seine Majestät Zeit für mich? Es geht um Dinge von höchster Wichtigkeit."   
Gespeichert
Drucken/Exportieren
Aramon

Re:Die Drachenburg
« Antwort #2 am: Samstag 09 Oktober 2004, 17:52 » Antwort mit Zitat

Die Wache stellt sich vor Irumitheus.
Mit seiner langen Axt verwehrt er dem Drachen den Weitergang zum Saal.

Entschlossen sagte die Wache:
"Es tut mir leid, unser König wird zur Zeit keine Gäste empfangen.
Ein wichtiges Gespräch mit Altarion und einer Elfe findet gerade statt. Ich sage dir, es richt nach einer gewaltigen Veränderung in Drachenauge und in ganz Dragonia. Doch ich habe jetzt schon mehr gesagt als ich überhaupt sagen dürfte. Und nun verschwindet."
Gespeichert
Drucken/Exportieren
Irumitheus

Die Drachenburg
« Antwort #3 am: Samstag 09 Oktober 2004, 19:34 » Antwort mit Zitat

"Veränderungen? Oh, ja die wird es sicherlich geben. Das ist ja auch der Grund meines Erscheinens!" sagte der Drache leicht empört über die entblößte Axt.
"Und nun steck deine kleine Waffe weg, Freund." sagte er und schob die Axt langsam aber bestimmt nach unten.
"Sag dem König das ich hier war und ..." der Drache hielt kurz inne.
Sollte er dieses Geheimnis einer einfältigen Wache anvertrauen?
"Und sag ihm das mich seine Boten in Dragonias Zentrum finden werden - dort wo sich die vier Wege Kreuzen! Sag ihm das! Und es wäre gut wenn der Vizekönig und seine Lady das ebenfalls hören würden." sagte der Drache dann eindringlich.

Schließlich wandte er sich ab und flog davon, in Richtung Nuru. 
Gespeichert
Drucken/Exportieren
Aramon

Re:Die Drachenburg
« Antwort #4 am: Montag 11 Oktober 2004, 10:34 » Antwort mit Zitat

Die Wache schaute den Drachen tief in die Augen.
Ich hoffe das Euer Anliegen wirklich wichtig ist. Denn sonst kann Aramon wirklich unangenehm werden, wenn man ihm aus einem wichtigen Treffen holt. Ich werde euer Anliegen sofort Aramon melden, versprechen kann ich aber nichts. Ich werde Aramon außerdem mitteilen wo er euch finden kann. Vielleicht habt ihr ja Glück und Aramon kommt euch besuchen.
Gespeichert
Drucken/Exportieren
Aramon

Re:Die Drachenburg
« Antwort #5 am: Dienstag 12 Oktober 2004, 10:06 » Antwort mit Zitat

Ein Brief liegt auf dem Thronsaal, auf dem Sir Aramon sonst immer saß. Es wird kein Empfänger genannt, auch ist dieser Brief nicht versiegelt. Er liegt offen für jeden Besucher der die Drachenburg besucht.


Ich grüße euch Volk von Dragonia,

lange weile ich bereits in diesem Land, und regiere über dieses Land. Doch nun ist der Tag des Abschieds gekommen. Ich werde die Stadt und das Land Dragonia verlassen. Doch sollte irgendwann einmal die Zeit kommen indem das Land und die Bewohner mich brauchen, könnt ihr auf mich zählen.

Hiermit überschreibe ich alle Ländereien und die Stadt an Altarion und  Varnayrah.

Ich wünsche dem Volk und den zukünftigen Herrschern alles Gute für die Zukunft.

Aramon



« Letzte Änderung: Dienstag 12 Oktober 2004, 10:08 von Aramon » Gespeichert
Drucken/Exportieren
Farraid

Re:Die Drachenburg
« Antwort #6 am: Dienstag 12 Oktober 2004, 11:47 » Antwort mit Zitat

Eine der Wachen fand am einige Zeit später Aramons Brief und sofort begannen die Burgwachen nach einer Spur auf Aramons Verbleib zu suchen, doch vergebens. Ihr König war verschwunden.
Sofort wurde ein Bote zu Altarions Anwesen gesandt um ihm die Nachricht zu überbringen. Er sollte als erster erfahren was hier geschehen war.
Gespeichert
Drucken/Exportieren
Smaug

Re:Die Drachenburg
« Antwort #7 am: Mittwoch 20 Oktober 2004, 16:02 » Antwort mit Zitat

Smaug flog wieder einmal zur Drachenburg um den König wieder zu sehen. Als er in der Drachenburg ankommt wird ihm gesagt das Aramon verschwunden ist. Er verschrak als er das hört und fragte wer denn jetzt regiert.
Gespeichert
Drucken/Exportieren
Aramon

Re:Die Drachenburg
« Antwort #8 am: Freitag 22 Oktober 2004, 11:08 » Antwort mit Zitat

Sir Altarion und Varnayrah sind jetzt verantwortlich für Dragon.
Gespeichert
Drucken/Exportieren
Smaug

Re:Die Drachenburg
« Antwort #9 am: Freitag 22 Oktober 2004, 20:31 » Antwort mit Zitat

Hab ich meine Beruf noch?
Gespeichert
Drucken/Exportieren
Farraid

Re:Die Drachenburg
« Antwort #10 am: Samstag 23 Oktober 2004, 19:20 » Antwort mit Zitat

wieso solltest du ihn nicht mehr haben?
Gespeichert
Drucken/Exportieren
Smaug

Re:Die Drachenburg
« Antwort #11 am: Sonntag 24 Oktober 2004, 21:15 » Antwort mit Zitat

Einfach so ne frage.
Gespeichert
Drucken/Exportieren
Aramon

Re:Die Drachenburg
« Antwort #12 am: Montag 25 Oktober 2004, 08:57 » Antwort mit Zitat

Durch den Rücktritt hat sich nichts für die Spieler geändert. Jeder Spieler behält seine Werte und kann so weiter spielen wie sonst auch.
Gespeichert
Drucken/Exportieren
Smaug

Re:Die Drachenburg
« Antwort #13 am: Samstag 30 Oktober 2004, 22:22 » Antwort mit Zitat

Wann gibt es eigentlich wieder Arbeit?
Gespeichert
Drucken/Exportieren
Ohtar

Re:Die Drachenburg
« Antwort #14 am: Montag 01 November 2004, 15:55 » Antwort mit Zitat

Eva bezahlt 20 GM Steuern für Oktober und November
Gespeichert
Drucken/Exportieren
Seiten: [1] 2 3 ... 35 Alle | Nach oben Antwort
  Der Orden der Drachenritter
  Legends of Aylann
  Drachenauge

  Die Drachenburg
<< zurück weiter >>

Der Orden der Drachenritter | Powered by TIBBS 1.33 PE (Personal Edition) (Origin: YaBB SE)
Hosted by www.drachenritterorden.de - All Rights Reserved.
Take a look at our imprint and data protection policy for further details and credits.

Die Administration distanziert sich ausdrücklich von den hier geäußerten Meinungen. Die Textbeiträge geben nicht die Meinung der Administration wieder. Kontakt: webmaster@drachenritterorden.de