Spiel | Homepage | Regeln | Einloggen | Registrieren

News:

Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.

Legends of Aylann  |  Legends of Aylann - Das Spiel  |  Nuru  |  Nuru (ARCHIV)  |  Thema: Kräutersuche und Begegnung << zurück weiter >>
Seiten: [1] 2 3 ... 5 Alle | Nach unten
   Autor  Thema: Kräutersuche und Begegnung (plz nur nach Absprache stören ;-)) (Gelesen 1565 mal)
Myriel

Kräutersuche und Begegnung
« am: Mo., 07. Jun 2004, 23:02 »

Bei dem Versuch Herr über die Seuche in Nuru zu werden hatte Myriel fast all ihre Kräutervorräte aufgebraucht. Die Arbeit in der Kirche, die sie neben ihrem alltäglichem Job im Manaturm verrichtete, strengte die Druidin zusätzlich an. So hatte sie beschlossen den heutigen Nachmittag dazu zu nutzen einen Ausflug in die Umgebung Nurus zu machen und dabei gleichzeitig einige Kräuter zu sammeln.

Myriel ging gemächlich los und genoß die schon sehr warmen Sonnenstrahlen auf ihrer Haut. Die Luft war erfrischend und sie atmete tief den Duft der Natur ein. Wie lange war es her das sie einmal ohne irgendwelche Sorgen in der Natur unterwegs gewesen war? Es kam ihr so vor als ob es Jahre her sein müßte. Mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen bog sie nach einiger Zeit vom Weg ab und ging querfeldein über ein großes Feld bis sie zu einer satten grünen Wiese kam. Ihre Augen leuchteten auf als sie über die Wiese blickte. Hier würde sie einiges finden. Alleine auf den ersten Blick konnte sie Kamille, Frauenmantel, Löwenzahn, Taubnessel und Spitzwegerich erkennen. Und ein Stück weiter musste wohl ein kleiner Bach durch die Wiese fliessen, denn Myriel sah dort Wasserdost stehen. Dieser stand allerdings noch nicht in der Blüte, es war noch zu früh um ihn zu pflücken.

Die Druidin ging ein Stück auf die Wiese, kniete sich hin und fing damit an vorsichtig einige Pflanzen zu pflücken. Wenn sie wieder im Manaturm war würde sie einige davon trocknen und aus anderen Extrakte herstellen. Leise begann sie zu singen, während sie weitersammelte und die Sonne ihr Haar aufleuchten ließ.
  Gespeichert  
Akulatraxas

Re:Kräutersuche und Begegnung
« Antwort #1 am: Sa., 12. Jun 2004, 01:09 »

Sanfter Wind ließ die Blätter der Bäume rascheln. Etwas landete auf Aku´s Nase. Er erwachte, versuchte sich aufzurichten, sackte jedoch sofort wieder auf den Boden zurück und schloss die Augen. Er wusste nichtmehr was er hier wollte,warum er hierlag und wie lange er hier schon war.
Doch er wusste eines, er fühlte sich schrecklich. Er versuchte seine Umgebung zu regestrieren um sie besser einordnen zu können. So wie es hier aussah konnte es eigentlich nur Nuru sein, doch ganz sicher war er sch dabei auch nicht.
Langsam richtet er sich auf... Seine 4 Beine konnten ihn fast nicht richtig halten, doch es das komplett nebelige Gefühl in sienem Kopf ließ langsam nach. Doch gleichzeitig  bemerkte er den Durst der sich in ihm breitmachte.

Noch etwas unentschlossen stand er herum, nicht sicher was nun zu tun ist. Die Schwingen des roten Drachen hingen seit er aufgestanden war nur nutzlos an seiner Seiten herunter. Nun, als er sie wieder an die Seiten anwinkelten wollte fiel ihm auf, das er seinen rechten Flügel nichtmehr  heben konnte. Er jetzt, als er es sah, bemerkte er auch die Schmerzen, die er schon lange gehabt haben müsste, doch eben erst jetzt bemerkt hatte.
Langsam verließ ihn die Müdigkeit, sein Flügel war ihm nun auch recht egal. Also zog er ihn hinter sich her, wollte zu einem nicht weit entfernen Bach, wollte etwas trinken. Vielleicht würde sich dann sein Verstand etwas klären, vielleicht würde er sich erinnern. Das Laufen war nicht ganz einfach, der Flügel erwies sich als größere Behinderung als er gedaacht hatte.
Als er das Bächlein erreichte legte er sich darvor und begann mit der Zunge das K+ühle Wasser aufzunehmen.
Noch wörend des trinkens überkam ihn wieder Müdikkeit und er driftete wieder ab, in eine Art Halb-Schalf.



  Gespeichert  
Myriel

Re:Kräutersuche und Begegnung
« Antwort #2 am: Sa., 19. Jun 2004, 11:48 »

Plötzlich bemerkte Myriel wie etwas an ihrem Rock zerrte. Verwundert sah sie nach unten und begann anschließend herzlich zu lachen, als sie den kleinen Iltis sah, der mit ihrem Rockzipfel spielte. Spielerisch stupste sie dem kleinen Kerl vor die Nase.

Lass das Belego, Du zerfetzt mir noch mein Kleid. Sieh mal ich habe etwas viel besseres für Dich.

Die Druidin griff in den Rucksack, holte ein Stückchen Wildschweinfleisch heraus und hielt es dem Iltis vor die Nase. Schnuppernd näherte er sich dem Fleisch während seine kleinen schwarzen Knopfaugen glitzerten. Vorsichtig nahm er Myriel das Stück aus der Hand und rannte durch das hohe Gras davon um es in einer ruhigen Ecke zu fressen. Schmunzelnd sah Myriel Belego hinterher, während sie aufstand und auf den Bach zuging. Erstaunt blieb sie einen Moment später stehen, als sie einen roten Drachen am Ufer des Baches entdeckte. Er schien zu dösen, zumindest lag sein Kopf auf dem Boden. Langsam ging Myriel näher, sie wollte ihn keineswegs erschrecken. Zwei Meter neben ihm blieb die Druidin stehen. Das war doch Akulatraxas ! Er schien verletzt zu sein, zumindest hing sein Flügel merkwürdig schlaff an einer Seite herunter. Myriel versuchte ihn gedanklich zu erreichen.

Akulatraxas? Seid ihr verletzt? Kann ich Euch irgendwie helfen?

Besorgt sah Myriel zu dem Drachen herüber.
  Gespeichert  
Akulatraxas

Re:Kräutersuche und Begegnung
« Antwort #3 am: Sa., 19. Jun 2004, 16:02 »

Langsam nahm die Dunkelheit um ihn herum ab. Aku öffnete seine Augen, versuchte den Kopf zu heben. Als er nun seinen Kopf langsam anhob tauchte vor ihm als erstes die Wasserfläche auf welche den klaren Himmel spiegelte. Ihm war als hätte jemand versucht mit ihm zu kommunizieren.
Er fühlte sich erledigt, alle seine Gliedmaßen waren Schwer wie blei. In seinem Flügel pochte es, noch wusste er nicht was genau mit dem los war, doch anheben ließ er sich nichtmehr.
Eigentlich wollte er sich umsehen, vielleicht war wirklich jemand da, doch er schaffte es nicht seinen Kopf zu drehen. Langsam erhob er sich, der lange Schwanz bewegte sich "schlängelt" über den boden...


(ot: Sacht ja ich mach das ganze "laaangsam". Versuche alles etwas herauszuzögern^^)

  Gespeichert  
Myriel

Re:Kräutersuche und Begegnung
« Antwort #4 am: Sa., 19. Jun 2004, 22:15 »

Myriel trat einige Schritte zur Seite als Akulatraxas begann sich zu erheben. Dann bemerkte sie das er scheinbar nur mit Mühe auf die Beine kam und auch den Kopf nicht in ihre Richtung drehte. Ob er ihre Gegenwart überhaupt wahrgenommen hatte? Vorsichtig ging sie um ihn herum so das sie nun vor seinem Kopf stand und sprach ihn mit leiser und beruhigender Stimme an.

Akulatraxas? Ich bin es, Myriel. Ihr habt mir geholfen als in Nuru die Seuche ausgebrochen war, erinnert ihr Euch?
Was ist mit Euch geschehen? Ihr seid verletzt. Lasst mich Euch helfen.


Abwartend stand die Druidin vor dem Feuerdrachen und betrachtete seine Flügel. Er hing in einem merkwürdigem Winkel am Körper des Drachen, er mußte wohl gebrochen sein. Aber das konnte sie nur feststellen wenn sie ihn abtastete, und dazu mußte Akulatraxas erst einmal ihre Hilfe annehmen. Myriel wußte wie stolz Drachen sein konnten, sie arbeitete schließlich schon einige Zeit mit einem Vertreter dieser Rasse zusammen. Skeptisch beobachtete sie wie Akulatraxas weiter versuchte aufzustehen und schüttelte dann energisch mit dem Kopf.

Ihr solltet besser liegen bleiben.
  Gespeichert  
Akulatraxas

Re:Kräutersuche und Begegnung
« Antwort #5 am: Sa., 19. Jun 2004, 23:36 »

Der Verstand des jungen Drachen klärte sich ein wenig. Ihm war, als ob seine Sinne nicht richtig arbeiteten. Das bestätigte sich als plötzlich jemandem um ihn herrum ging, und sich vor ihm aufstellte. Er erkannte Myriel. -Warum hatte er sie nicht kommen spüren- Nocheinmal versuchte er aufzustehen, doch Myriel bedeutet ihm mit den Armen liegen zu bleiben. Aku ließ sich wieder sinken, blickte Myriel in die Augen. Eien Weile tat sich gar nichts. Dann versuchte er nocheinmal seinen verletzen Flügel anzuheben. Im gleichen Moment bereute er das. Ein zuckender Schmerz breitet sich von dem Flügelgelenk ausgehenden in die Fingerspitzen und in die Schulter aus. Sofort ließ er den Versuch bleiben den Flügel zu heben und drehte seinen Kopf wieder zu Myriel die ihm gerade ihre Hilfe anbot. Wieder kurze Pause, Aku brauchte für alles etwas länger...
Dann, ganz langsam, nickte er mit dem Kopf, legte diesen dann aber wieder auf die Vorderpranken.


"Hallo Myriel. Ich bin gefallen... Von einem recht hohen Turm, da war so eine Explosion. Dann bin ich rückwärts durch die Luft geflogen und gegen eine art... Baum... oder... den Boden... geschleudert worden. Danach war es schwarz. Ich weiß nicht was ich mir dabei getan habe... "
  Gespeichert  
Myriel

Re:Kräutersuche und Begegnung
« Antwort #6 am: So., 20. Jun 2004, 11:39 »

Besorgt sah Myriel den Drachen an. Das hörte sich gar nicht gut an, wahrscheinlich war er schwer verletzt worden.

Irgendetwas ist Eurem Flügel nicht in Ordnung. Ich werde versuchen Euch zu helfen so gut ich es eben kann. Aber dazu muß ich erst einmal wissen was damit nicht stimmt.

Sie ging zu der Seite an der Akulatraxas Flügel herunterhing und stellte sich auf die Zehenspitzen, damit sie an ihn heranreichte.

Das wird jetzt vermutlich etwas weh tun.

Sanft legte sie ihre Hände auf die Knochen des Flügels und tastete ihn vorsichtig ab. Er war tatsächlich gebrochen, sie würde ihn richten und schienen müssen. Die Druidin sah sich um und strich sich nachdenklich eine Haarsträhne aus dem Gesicht. Sie würde einige große Äste brauchen und etwas womit sie den Flügel an Akus Körper fixieren konnte.

Ich bin gleich wieder bei Euch.

Sie lief zum Rand der Wiese hinüber. Sie hatte dort einige große Bäume gesehen, vielleicht hatte das letzte Unwetter ein oder zwei geeignete Äste von ihnen abgerissen. Myriel hatte Glück und fand nach einigem Suchen mehrere lange armdicke Stöcke, die fast gerade gewachsen waren. Mit Mühe brachte sie sie zu Akulatraxas herüber. Dann ging sie zu einer am Ufer stehenden Weide und schnitt etliche dünne biegsame Äste von ihr ab. Mit einem dicken Bündel davon kam sie einige Zeit später zurück und legte das Bündel nieder. Anschließend begann sie einige Stoffstreifen von ihrem Unterrock abzureissen. Nachdem sie damit fertig war sah sie Akulatraxas ernst an.

Das geraderichten des gebrochenen Knochens wird Euch mit Sicherheit sehr weh tun. Aber wenn ihr jemals wieder fliegen wollt müsst ihr da jetzt durch. Versucht den Flügel bitte nach Möglichkeit nicht zu bewegen, ich werde einige Zeit brauchen bis ich ihn fixiert habe.

Die Druidin nahm zwei dicke Äste und einige Stoffstreifen und ging damit zu Akulatraxas Flanke. Sie legte sich die Sachen griffbereit zurecht und atmete tief durch. Dann faßte sie beherzt zu und richtete den gebrochenen Knochen so, das er wieder gerade zusammenwachsen konnte. Sie spürte wie der rote Drache unter ihrem Griff heftig zusammenzuckte und hielt den Flügel so fest sie nur konnte, damit er nicht durch eine unbedachte Bewegung Akus wieder auseinandergezogen wurde.
« Letzte Änderung: So., 20. Jun 2004, 11:39 von Myriel »   Gespeichert  
Akulatraxas

Re:Kräutersuche und Begegnung
« Antwort #7 am: So., 20. Jun 2004, 13:15 »

Als Myriel zu ihm sprach und gleichzeitig an seine rechte Flanke trat hob er den Kopf wieder und drehte ihn das er sie dabei beobachten konnte was sie da machte.
Er wusste, sie würde ihm nichts tun was ihm schaden würden, doch er trotzdem verunsichert. Schließlich lag er hier, fast unfähig sich zu bewegen oder zu wehren. Der lange Schwanz Aku´s bewegte sich unruhig über den Boden...
Myriel wirkte sehr konzentriert, sie schien zu wissen was sie da tat.
Nun, da sie seinen rechten Flügel bestastete spannten sich beu Aku sämtliche Muskeln an, er versuchte ruhig zu bleiben. Gleichzeitig versuchte Myriel ihn mit Gedanken zu beruhigen.
Aku konnte schon jetzt Schmerzen spüren als Myriel ihn nur vorsichtig abtastete...
Einen Moment stand sie nur regungslos da, scheinbar überlegte sie, doch Aku war nicht in der Lage "mitzulesen".
Doch einen Moment später ging sie auch schon in ein nahe liegendes Waldstück.

Möglichst Langsam und Tief atment lag Aku an diesem See, sah Fische die spielerisch durch das Wasser zogen. aus gewohnheit züngelte er um den Geruch der Umgebung aufzunehmen. Sein Flügel war nicht das einzige was schmertze, im Grunde tat ihm sein ganzeer Körper weh, doch diese Schmerzen waren nicht gegen die in seinem rechten Flügelknochen. Es pochte nur so, bei jedem Herzschlag.

Schwer beladen mit Ästen kam Myriel wieder, legte sie neben ihn auf den Boden und besah sich nocheinmal lange die rechte Flanke.

Er versuchte bei dem zu bleiben was sie ihm gerade sagte. Er gab nickend zu verstehen das er verstanden hatte.
Als sie mit dem richten begann offenbarte sich Aku plötzlich was sie mit den heftigen Schmerzen gemeint hatte. Es war unnötig ihm zu sagen er solle den Flügel nicht bewegen. Er war gelähmt vor Schmerzen. Das pochen schwoll an, schien ihn zu überewältigen. Er riss das Maul auf und schoss eine Flammenwand in die Luft über dem See. Beim sofortigen schließen des Maules biss er sich fast die Zunge ab...
Egal was passieren sollte, er wollte das es sofort aufhörte...
  Gespeichert  
Myriel

Re:Kräutersuche und Begegnung
« Antwort #8 am: So., 20. Jun 2004, 21:03 »

Myriel hatte befürchtet das das Richten Akulatraxas große Schmerzen bereiten würde. Als die Flammenwand über das Wasser schoss hörte sie in ihrem Kopf einen lauten Aufschrei. Sie schloss einen Moment die Augen um sich auf ihre Aufgabe zu konzentrieren. Die Druidin wollte sich beeilen um den Feuerdrachen nicht mehr als nötig zu quälen. So öffnete sie ihre Augen wieder und griff nach den beiden Ästen. Schnell begann sie den Knochen des Flügels zu schienen und die Äste erst einmal proviesorisch mit den Stoffstreifen zu befestigen. Dabei bemerkte sie das auch die Membran des Flügels einiges abbekommen hatte.

Es ist gleich vorbei Akulatraxas, noch einen Moment...

Myriel nahm einige schmerzstillende und die Wundheilung fördernde Kräuter aus ihrem Rucksack und legte diese vorsichtig auf die Flügelhaut während sie den Flügel langsam einknickte und ihn an den Körper des Drachen anlegte. Sie würden dafür sorgen das sich die Heilung beschleunigte und die Schmerzen nachliesen. Die Druidin warf Aku einen kurzen Blick zu und sah das in seinen Augen immer noch Schmerz zu erkennen war. Aber das Schlimmste hatten sie überstanden, und jetzt hatte sie auch die Ruhe um einen Zauber auszusprechen, der dem Drachen helfen würde. Leise murmelte sie eine Beschwörung vor sich hin, während sie immer noch den Flügel festhielt. Akulatraxas fühlte wie eine wohltuende Kühlung von den Händen der Druidin allmählich durch den Flügel und seinen gesamten Körper floß und seine Schmerzen nachließen. Immer noch murmelte Myriel etwas vor sich hin um den Heilzauber abzuschließen. Dann lächelte sie und richtete dann ihre Gedanken wieder an den Drachen:

Ist es jetzt besser? Ich werde Euch beide Flügel am Körper festbinden müssen, ich weiß nicht wie ich sie sonst fixieren soll...

Sie holte die restlichen Stoffstreifen und die dünnen biegsamen Weidenstöcke und verknotete sie vorsichtig miteinander. Anschließend legte sie sie wie eine Art Schlaufe um Akulatraxas Körper, so das sie ihn nicht beim Laufen behinderte, aber den Flügel in seiner Position festhielt.

[OT: 2 gewürfelt, Heilzauber gelingt , falls Du sie brauchen kannst Aku erhälst Du 6 LP zurück  ]
« Letzte Änderung: Mo., 21. Jun 2004, 20:42 von Myriel »   Gespeichert  
Akulatraxas

Re:Kräutersuche und Begegnung
« Antwort #9 am: Mo., 21. Jun 2004, 18:11 »

Myriel formte in des gesamten Zeit wärend des Verbindungs angenehme Farben und Gedanken in ihrem Kopf, welche Aku dann empfangen konnte.
Der junge Drache versuchte sich auf etwas anderes zu konzentrieren... Plötzlich spürte er wie die Schmerzen nachließen, etwas kühlte den Schmerz von innen heraus. Er sah wieder zu Myriel, sah wie sie ihre Hände auf seinen verbundenen Flügel gelegt hatte. Die Wohltuende Kühle schien von ihnen auszugehen.
Der Schmerz war immernoch da, jedoch lange nichtmehr so pulsierend wie er nnoch wärend des richtens gewesen war.
Aku versuchte den Flügel zu bewegen, doch der Verband hinderte ihn daran. Erst jetzt bemerkte er den etwas behinderten Verband um seinen Körper. Auch der andere Flügel war nun behindert. Im selben Moment bekam er das auch von Myriel gesagt. Langsam drehte er seinen Kopf wieder zu ihr.


"Ich weiß zwar nicht was du gemacht hast, oder wie du es angestellt hast, aber ich danke dir sehr darfür. Ich weiß nicht in welchem Umfang mein Flügel beschädigt ist, doch ich vermute mal das ich es selber nicht hätte zusammenwachsen lassen können. Meine Schwingen sind mir sehr wichtig, gehen aber auch sehr leich kaputt. Besonders die Membran ist sehr empfindlich und wird nicht erneuert wenn sie einmal beschädigt wurde. Nun muss ich noch sehen wie ich mich und..."

Einen Moment stockte Aku... Dann nickte er leicht mit dem Kopf

"und etwa 4 kleine schaffe zu ernähren. Ich weiß nicht wie viel jagterfolg ich haben werde.. Denn für die nächste Zeit wrde ich wohl was das fliegen angeht verhindert sein."

  Gespeichert  
Myriel

Re:Kräutersuche und Begegnung
« Antwort #10 am: Mo., 21. Jun 2004, 22:23 »

Myriel war in der Zwischenzeit wieder um Akulatraxas herum gelaufen und setzte sich ihm gegenüber ins Gras. Die Sonne schien immer noch und ließ das Wasser des Baches in allen Regenbogenfarben schimmern.

Ihr braucht mir nicht zu danken Akulatraxas, ich habe Euch gern geholfen. Ihr wisst nicht was ich gemacht habe? Nun, ich werde es Euch erklären. Ich habe den gebrochenen Knochen mit zwei Ästen geschient, damit er wieder gerade zusammenwächst. So macht man es bei Menschen, und ich hoffe das es bei Euch den gleichen Erfolg hat. Und um Eure Flügelmembran braucht ihr Euch keine Sorgen zu machen, ich habe einige Kräuter auf sie gelegt, und der Heilzauber den ich gewirkt habe wird ein übriges tun. Die Magie kann zum Glück einiges bewirken, sie wird auch den Bruch schneller heilen lassen. Trotzdem wird es bestimmt noch einige Tage dauern bis ihr Eure Flügel wieder benutzen könnt.

Als er von "4 Kleinen" sprach sah die Druidin ihn völlig verdutzt an.

Was meint ihr damit das ihr Euch und 4 Kleine ernähren müsst? Redet ihr von kleinen Drachen?

Sie lehnte sich leicht zurück und stützte sich auf ihren Händen auf. Er würde in den nächsten Tagen nicht jagen können, soviel stand schon einmal fest. Und sie überlegte bereits wie sie dem Drachen helfen konnte. Er sollte schließlich nicht auf dieser Wiese verhungern. Aber Myriel hatte keine Ahnung wieviel und vor allem was Drachen so fraßen. Auch wenn sie mit Hardor zusammenarbeitete, über dieses Thema hatte sie mit ihm noch nie gesprochen. Ratlosigkeit stand in ihrem Gesicht, während sie auf eine Antwort von dem Feuerdrachen wartete.
« Letzte Änderung: Mo., 21. Jun 2004, 22:27 von Myriel »   Gespeichert  
Akulatraxas

Re:Kräutersuche und Begegnung
« Antwort #11 am: Di., 22. Jun 2004, 20:32 »

Aku hörte bei Myriels beschreibungs aufmerksam zu. Er hatte soetwas noch nie gehört, geschweige den miterlebt.

"Einige Tage? Ich hatte eigentlich mit mehr gerechnet, denn ich meine von einigen Menschen gehört zu haben das sie sich mehrere Monate damit rumschlagen müssen.
Es ist ja nun auch nicht so das mein Leben zuende wäre wenn ich meinen Flügel nichtmehr nutzen könnte, denn wozu habe ich 4 Beine?. Aber mit der Fähikkeit des Fliegens lebt es sich eindeutig besser.

Als Myriel nun wiederholte was er gesagt hatte, ihn auf die kleinen ansprach wurde er still und sah über das Wasser, welches die langsam untergehende Sonne spiegelte, die nun das Gelände in rötliches Licht tauchte. Langsam und tief atmend blickte er wieder zu der im Gras sitzenden Myriel.

"Nun, wie du vielleicht weisst bin ich zwar recht jung, aber schon geschlechtsreif. Das habe ich natürlich ausgenutzt. Es ist gar nicht allzulange her. Vielleicht ein jar, vielleicht ein wenig mehr. Ich traf auf sie... das ist gar nicht weit entfernt von hier. Ich weiß nicht wie das bei euch läuft, aber bei uns ist es nicht die regel das das "Paar" lange zusammenbleibt. Das geht schon nicht, da eigentlich 2 Drachen auf einem Raum, die auch noch nachkommen zu ernähren haben, oftmals die Wild-Bestände weit zu reduzieren. 2 Tage blieb sie, dann war sie verschwunden. "

Einen Moment kam von Aku nichts mehr, etwas "abwesend" sah er der Sonne nach...

"Jedenfalls habe ich nun 6 Eier bei mir in der Höhle liegen, wobei ich mir bei 2 schon sicher bin das es zu keinem Schlüpfen kommen wird. Also bleiben mir 4 warscheinlich schlüpfende...."

"Ich BIN EIGEENTLICH noch viel zu jung für die Aufzucht von diesen kleinen. Es ist bald soweit und ich weiß nicht,.. was ich machen soll"

Er stand langsam und mühevoll auf, ging noch weiter zu myriel und legte sich direckt neben sie, wobei er sie mit der gesunden flanken leicht berührte...
  Gespeichert  
Myriel

Re:Kräutersuche und Begegnung
« Antwort #12 am: Di., 22. Jun 2004, 22:22 »

Interessiert hörte Myriel Akulatraxas Ausführungen zu. Sie hatte sich noch nicht intensiver mit dem Leben der Drachen beschäftigt, und so waren die Dinge die er ihr erzählte völlig neu für sie. Aufmerksam schaute sie den Drachen an als er von seinen Eiern sprach. Sie kannte viele mysteriöse Geschichten die sich um Dracheneier rankten...aber sie war überzeugt davon das der größte Teil davon frei erfunden war, wie bei fast allen legendären und geheimnisvollen Legenden. Sie zog die Beine an, schlang die Arme herum und legte ihren Kopf auf iohre Knie. Dann sah sie zu Akulatraxas auf, der sich neben sie ins Gras gelegt hatte.

Nach zwei Tagen hat sie Euch und die Eier verlassen? Ich verstehe ja das es ein Nahrungsproblem gibt, aber ich finde es dennoch sehr traurig. Ich weiß nicht wie es bei anderen Druidenstämmen ist, aber in meiner Heimat binden sich zwei Partner für ihr ganzes Leben. Es gibt ein Ritual das diesen Bund besiegelt, und danach ist jeder ein Teil des anderen...was immer auch geschehen sollte.

Sie sah der untergehenden Sonne am Horizont zu. Ja, dieser Bund hielt ewig, wie sie an ihren Eltern gesehen hatte. Obwohl sie längst nicht mehr zusammenlebten und so unterschiedlich waren wie die zwei Seiten einer Medaille könnten sie sich niemals gegenseitig Schaden zufügen. Myriel fand das das etwas sehr schönes war, auch wenn es sie gleichzeitig etwas ängstigte. Wahrscheinlich war sie deshalb noch nie dazu bereit gewesen sich so weit auf jemanden einzulassen.

Es muß eine große Bürde für Euch sein die Verantwortung für Eure Kinder ganz allein zu übernehmen. Wenn ich bloß wüßte wie ich Euch helfen könnte... aber ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung davon wie man kleine Drachen aufzieht. Ich weiß ja noch nicht einmal was sie fressen.

Sie sah Aku mit einem entschuldigendem Lächeln an.

Wann ist es denn soweit? Ich meine, wann schlüpfen die Kleinen?
  Gespeichert  
Akulatraxas

Re:Kräutersuche und Begegnung
« Antwort #13 am: Sa., 26. Jun 2004, 14:51 »

Die  Sonne die nun schon fast hinter den Bergen verschwunden war warf lange Schatten auf das Wasser vor ihnen.

"Ich kenne diese Lebenweise nur durch beobachtung. Ich lerne gerne neues dazu, das ist meine natur, ich bin neugierig geboren. Es hört sich interessant an, ein Partner für sein ganzes Leben, doch ich denke mal das soetwas bei meiner Rasse nicht funktionieren würde. Da stehen wir uns selber zu sehr im Weg stehen."

Langsam gelangte Aku seine Fähikkeit des Spürens von Gedanken wieder zurück. Doch er war noch lange nicht in der Lage sie wie gewohnt zu nutzen. Wo er hier mit Myriel so lag, brauchte er diese Fähikeit zum Glück sowieso nicht. Er hoffte darauf das niemand sie "belauschte" oder ihm oder Myriel schaden wollte.

"Ich kann mir nicht vorstellen für meine kleinen zu Sorgen. Ich denke nicht das ich dazu in der Lage bin..."

"Du lehnst es nicht vollkommen ab? Du sagts nur das du keine Ahnung davon hast? Hieße das du würdest es versuchen wollen?"

Kurze Zeit hatte Aku große erwartungsvolle Augen... Dann sah er zu boden.

"Nein,bisher habe ich nur 2 Parteien von Menschen "gesehen". Die einen wollen kleine Drachen töten weil sie von den großen die Gegenstände wie Knochen nicht so leicht bekommen. Die anderen versuchen möglichst schnell wegzukommen... Ich habe keinerlei Verständiß für diese erse 'Gruppe, für zweite da schon eher."

"Ein genaues Schlüpfdatum kann ich nicht angeben, ich rechne damit das der erste in 3 Tagen seine Schnauze in die Freiheit streckt."


  Gespeichert  
Myriel

Re:Kräutersuche und Begegnung
« Antwort #14 am: Sa., 26. Jun 2004, 23:34 »

Myriels Augen verdunkelten sich als Aku davon sprach das manche Menschen kleine Drachen jagten. Sie hatte schon öfter davon gehört, besonders Magier waren hinter ihnen her. Sie benutzten ihre Schuppen, Krallen und andere Körperteile um Tränke und andere Dinge herzustellen deren Wirkung doch sehr fraglich war.

Du traust mir doch wohl nicht zu das ich den Kleinen etwas antun würde?

Leicht entrüstet sah sie den Feuerdrachen an.

Ich weiß, ich bin eine Magierin und Druidin noch dazu, aber wenn ich Drachenzutaten für irgendetwas brauchen würde hätte ich vorhin eine sehr gute Chance dazu gehabt sie zu bekommen. Immerhin warst Du schwer verletzt und ich bin nicht so wehrlos wie Du zu glauben scheinst.

Allmählich legte sich ihre Empörung wieder. Wahrscheinlich hatte Aku bisher nur schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht. Woher sollte er wissen das er ihr trauen konnte? Entschlossen stand Myriel auf.

Es ist spät und die Sonne ist schon fast untergegangen. Ich glaube nicht das Du in diesem Zustand jagen kannst. Ich werde nach Drachenauge reisen um Dir etwas zu fressen zu besorgen. Ich komme morgen wieder, aber es wird spät werden, der Weg nach Drachenauge ist lang. Pass so lange gut auf Dich auf.

Sie warf Aku noch einen besorgten Blick zu und machte sich dann auf den Weg nach Drachenauge.

***


Spät abends am nächsten Tag sah Aku eine kleine Gestalt die allmählich näher kam. Myriel hatte Wort gehalten und in Drachenauge ein Wildschwein gekauft. Der Züchter hatte es getötet, damit der zierlichen Druidin der Transport leichter fiel. Bis nach Nuru hatte sie es auf ihrem Handelskarren transportiert, aber das letzte Stück mußte sie es tragen. Temudjin hatte es in einen großen Leinensack gesteckt, den die Druidin nun mühsam hinter sich her zog. Verschwitzt kam sie bei Aku an, zog den Sack von dem Schwein herunter und ließ sich in das Gras fallen.

Ich kann nicht mehr. Herrje, ist so ein Schwein schwer. Ich hoffe Du magst Wildschwein. Wie geht es Dir überhaupt?

Sie musterte Akulatraxas prüfend. Er schien kaum noch Schmerzen zu haben.

Wenn Deine Jungen wirklich so bald schlüpfen wie Du gesagt hast mußt Du Dich bald auf den Weg zu den Eiern machen. Denn fliegen wirst Du die nächsten Tage noch nicht können.

Sie strich sich einige Haarsträhnen aus dem Gesicht und sah Aku fragend an.

Wenn Du willst werde ich Dich begleiten. Vielleicht kann ich Dir irgendwie auf dem Weg behilflich sein...
  Gespeichert  
Seiten: [1] 2 3 ... 5 Alle | Nach oben
Legends of Aylann  |  Legends of Aylann - Das Spiel  |  Nuru  |  Nuru (ARCHIV)  |  Thema: Kräutersuche und Begegnung << zurück weiter >>

Legends of Aylann | Powered by TIBBS 1.35 PE (Personal Edition) (Origin: YaBB SE)
Hosted by www.legends-of-aylann.de - All Rights Reserved.
Take a look at our imprint and data protection policy for further details and credits.

Die Administration distanziert sich ausdrücklich von den hier geäußerten Meinungen. Die Textbeiträge geben nicht die Meinung der Administration wieder. Kontakt: webmaster@legends-of-aylann.de