Spiel | Homepage | Regeln | Einloggen | Registrieren

News:

Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.

Legends of Aylann  |  Legends of Aylann - Das Spiel  |  Nuru  |  Thema: Marktplatz zu Nuru << zurück weiter >>
Seiten: [1] 2 3 ... 29 Alle | Nach unten Antwort
   Autor  Thema: Marktplatz zu Nuru (Wichtige Informationen und allgemeiner Treffpunkt der Stadt) (Gelesen 10941 mal)
Elessar Eledhwen

Marktplatz zu Nuru
« am: Di., 01. Feb 2005, 22:24 »

Der Marktplatz von Nuru


Auf dem Marktplatz von Nuru herrscht immer ein buntes Treiben. Hier kann man unter anderem den Marktschreier Barnabas (Mensch), Obsthändlerin Tassa (Ork), Fleischhändler Kraak (Ork), Erzhändlerin Inuina Hedrastochter (Zwerg), Kleinkrämer Jum Don Brusel und den Kuriositätenhändler Karl Zunder finden. Doch es finden sich auch jeden Tag noch viele andere fahrende Händler ein, die ihre Waren unter lautem Geschrei feilbieten.
« Letzte Änderung: Mo., 12. Jan 2015, 22:56 von Myriel »
  Gespeichert  
Elessar Eledhwen

Re:Die Säule auf dem Marktplatz zu Nuru
« Antwort #1 am: Mi., 02. Feb 2005, 14:14 »

Einen Tag nach dem Verschwinden der Statthalterin Sigrun von Burgund erschien der Stadtkämmerer Sebaldt Partrigal auf dem Marktplatz und trat neben die Säule. Mit lauter Stimme bat er um Ruhe und sprach dann:

"Bürger von Nuru! Um den wirtschaftlichen Schaden für die Stadt und ihre Einwohner so gering wie möglich zu halten, bitte ich einen jeden von Euch um Hilfe! Jeder hilfsbereite Bürger möge sich in der Feste oder in der Kaserne melden! Habt Dank!"


[OT: ich bitte jeden Bürger Nurus, einen kurzen Blick in die Threads der Festung, Kaserne, Steuerhaus und Bürgerbuch zu werfen und zu kontrollieren, ob die ihn betreffenden Einträge korrekt und vollständig sind, da es sich um Archivdaten handelt, die zum Teil zwei Monate alt sind. Wem etwas auffällt, möge sich bitte per IM melden. Vielen Dank! /OT]
« Letzte Änderung: Mi., 02. Feb 2005, 21:44 von Elessar Eledhwen »
  Gespeichert  
Farraid

Re:Die Säule auf dem Marktplatz zu Nuru
« Antwort #2 am: Mo., 07. Feb 2005, 15:58 »

Einige Tage vergingen.
Dann trat zur Mittagszeit eine Gruppe von Soldaten auf den Marktplatz die eine wichtige Persönlichkeit eskortierten. Erst als die Soldaten Aufstellung um das Podest herum nahmen und ein Mann hinauftrat erkannten die Menschen die sich mittlerweile versammelt hatten um wen es sich handelte.

König Altarion ergriff kurze Zeit später das Wort.
"Edle Damen und Herren, Bürger der Stadt, Freie und Leibeigene. Nach dem etwas überraschenden und schmerzlichen Verlust von Lady Sigrun als Statthalterin dieser für das Reich wichtigen Stadt wurde bereits viel geleistet um die Normalität wiederherzustellen. Doch um dies auch dauerhaft zu gewährleisten benötigt die Stadt wieder einen Statthalter. In langen Diskussionen mit meinen Beratern haben wir uns auf einen Zwergen geeinigt um diese Stadt weiterhin in Frieden und Wohlstand zu regieren.
Hiermit verkünde ich, dass von diesem Tage an Sir Thorgrim Blutaxt der neue Statthalter von Nuru sein wird."

  Gespeichert  
Thorgrim Blutaxt

Re:Die Säule auf dem Marktplatz zu Nuru
« Antwort #3 am: Mo., 07. Feb 2005, 16:53 »

Nachdem der König sein Wort an das Volk gerichtet hat, trat Thorgrim nach vorne. Er wartete einen Moment, bis das Gemurmel wieder ruhiger wurde, und richtete dann sein Wort an seine Mitbewohner.

>> Liebe Bewohner, liebe Freunde. Das Weggehen Sigruns hat ein tiefes Loch gerissen. Ein Loch, was ich nur schwer zu füllen weiss. Doch ich verspreche euch, dass ich mein Bestes geben werde, für das Wohl von Nuru! Daher ist mein erster Beschluss als Stadthalter, dass ihr alle heute eure Arbeit ruhen lassen sollt, und mit mir feiern sollt. Hiermit seid ihr alle zur Festung eingeladen, wo ihr mit mir trinken, singen und feiern sollt.<<

Gespannt wartete Thorgrim auf eine Reaktion. Erst verstohlen, dann immer lauter wurden die Freudenschreie, und viele machten sich auf den Weg zur Festung.

  Gespeichert  
Elessar Eledhwen

Re:Die Säule auf dem Marktplatz zu Nuru
« Antwort #4 am: Do., 05. Mai 2005, 12:30 »

Ein Bediensteter der Stadt Nuru trat auf den Marktplatz und befestigte ein Pergament an der Säule, die für Bekanntmachungen benutzt wurde.



  Gespeichert  
Sebastian Freiflug

Re:Die Säule auf dem Marktplatz zu Nuru
« Antwort #5 am: Fr., 16. Dez 2005, 17:53 »

Sebastian schlug ein grosses Schild an, auf dem stand:

Bürger und Bürgerinnen von Aylann. Hiermit lädt der Stadthalter zu Nuru, Sir Thorgrim Blutaxt, die Bewohner zu einem Umtrunke in die Kaserne der Löwenpranke ein. Jeder ist willkommen

danach machte er sich wieder auf den Weg.
« Letzte Änderung: Fr., 16. Dez 2005, 17:54 von Thorgrim Blutaxt »
  Gespeichert  
Ilmene Silbermond

Re:Die Säule auf dem Marktplatz zu Nuru
« Antwort #6 am: Mi., 08. Okt 2008, 08:05 »

Eine Botin trat an die Säule des Marktplatzes und nagelte die Einladung fest, welche der Freiherr ihr aufgetragen hatte.

Bürger und Bürgerinnen. Im Beisein des Königshauses von Aylann findet (Anm.: Datum wird offen gelassen) auf dem Marktplatz von Nighton die Einsetzungsfeier der neuen Statthalterin statt. Für das leibliche Wohl wird gesorgt, anschließend kann im Gasthaus "Zum Schwarzenfels" weitergefeiert werden.

gez.

Freiherr Hartmut von Rotberg

Stadtverwalter von Nighton


  Gespeichert  
Elayha Sternenklang

Re:Die Säule auf dem Marktplatz zu Nuru
« Antwort #7 am: Do., 06. Nov 2008, 21:52 »

Elayha trat auf den Marktplatz von Nuru und wartete, bis sie sich einiger Aufmerksamkeit sicher sein konnte - was nicht so lange dauerte, denn der Anblick von Elfen war grade in Nuru so gewöhnlich nicht. Dann verkündete sie die Botschaft, die Königin Varnayrah ihr mitgegeben hatte.

"Liebe Nuruer, die Königin ruft einen Legendenwettbewerb aus. Jeder, der eine schäne Sage oder Legende oder einen Mythos zu erzählen oder zu singen weiß, ist eingelden, diesen am Neujahrstag in der neuen residenz zu Sha'Nurdra vorzutragen. Die drei besten Vorträge sollen mit einem besonderen Preis geehrt werden, doch ein jeder, der zu dieser einmaligen Sammlung aylann'scher Legenden etwas beitragen will, soll dafür belohnt werden."

Damit war alles gesagt, und Elayha verließ den marktplatz und die Stadt. Die Zuhörer würden schon dafür sorgen, dass die Nachricht sich weiter verbreitete.

  Gespeichert  
Suffix

Re:Die Säule auf dem Marktplatz zu Nuru
« Antwort #8 am: Mi., 12. Nov 2008, 10:14 »

Die Reise war einmal eine sehr angenhme. Ein Händler, der überraschend freundlich und nett war, sodass Suffix ein ums andere Mal nach seinem Geldbeutel griff, ob er denn noch da sei. Alle Vorsicht war unbegründet, der Mann war einfach nur angenehm und Suffix seufzte: Ach, wenn doch alle so angenehme Zeitgenossen wäreen, was täten wir uns leichter...
Der Mann würdse ihm noch lange angenehm im Gedächtnis haften bleiben.

Suffix war kaum in die Nähe des Marktplatzes gelangt, da hörte er eine Stimme, die im Namen der Königin verkündete: ein jeder, der zu dieser einmaligen Sammlung aylann'scher Legenden etwas beitragen will, soll dafür belohnt werden.

Sollte er sich nicht verhört haben, dann war für ihn wie massgeschneidert. Vielleicht konnte er das mit Syrena besprechen, dann hätte er gleich ein Thema...aber er zügelte seine Phantasie, da waren noch einige Klippen. Aber 'belohnt' klang gut, sehr gut sogar.
Schon auf der Reise hatte er hin und her überwogen wie er es anstellen sollte, das Vertrauen, so sie es je gehabt hatte wieder zu erlangen. Er kannte Syrena viel zu wenig und wusste nicht, ob sie leicht zu überzeugen war oder ob sie von einer einmal gefassten Meinung kaum wieder abzubringen war. Eine geschickte Zunge war da nicht unbedingt von Vorteiel, vor allem wenn man über diese Bescheid wusste und man schon von Haus aus den Argumenten, so vernünftig sie auch seien, skeptisch gegenübersteht.
Wie auch immer zu so einer Sammlung wird er seinen Teil beitragen.
Dann fragte er den nächstbesten Passanten: "Ich suche den schwarzen Kringel, eine Taverne, soll hier ganz in der Nähe sein"
« Letzte Änderung: Mi., 12. Nov 2008, 10:22 von Suffix »
  Gespeichert  
Myriel

Re:Die Säule auf dem Marktplatz zu Nuru
« Antwort #9 am: Mi., 12. Nov 2008, 22:24 »

Der erste Passant, den Suffix ansprach, antwortete schulterzuckend:

Hab ich noch nie von gehört.

Ebenso erging es ihm mit dem zweiten und dritten, einer recht wohlhabend ausehenden Frau. Kein Wunder, war die Taverne doch noch recht neu und das Volk das dort verkehrte eher lichtscheues Gesindel. Und einer dieses zwielichtigen Volks, der an einer Hauswand lehnte und die vorbeigehenden Leute beobachtete. Ein mittelgroßer unauffälliger Mann, in grauen Stoff gekleidet, der sich nun von der Wand abstieß und Suffix folgte bis er ihn ansprechen konnte.

Ich denke es ist die schwarze Klinge, die Ihr sucht mein Herr. Die findet ihr, wenn ihr die Strasse dort lang geht und am Ende links abbiegt.

Der Mann ließ ein Grinsen sehen und hielt dem Barden die offene Hand vor die Nase, da er offensichtlich erwartete, eine Belohnung für diese Auskunft zu bekommen.

« Letzte Änderung: Do., 13. Nov 2008, 11:41 von Myriel von Alandyos »
  Gespeichert  
Suffix

Re:Die Säule auf dem Marktplatz zu Nuru
« Antwort #10 am: Do., 13. Nov 2008, 11:36 »

Dem Gesicht nach zu urteilen, das die Angesprochenen machten, schien das nicht gerade das Lokal erster Wahl zu sein. Natürlich machte er sich gleich wieder Sorgen, in welche Gesellschaft Syrena da geraten war. Doch helfen konnte ihm vorerst keiner. Bis ein eher unauffällig gekleideter Mann seine Hilfe anbot und das gewünschte Ziel lokalisierte, den Namen richtigstellte und den Weg dorhin beschrieb.
Aha, ja, 'schwarze Klinge', genau, ja, da bei der Schneiderei vorbei?“ diese Annahme wurde bestätigt. Doch dann tat der unverschämte Kerl etwas, was Suffix gar nicht gefiel. Er wollte für seine Auskunft belohnt werden. Kurz verschlug es Suffix ob der Dreistigkeit den Atem und die Rede. Aber er wär’s nicht, würde er sich nicht schnelle wieder fangen, er schüttelte den Kopf: „Junger Mann, ich würde Euch nicht nach dem Weg fragen, wenn ich nicht hoffte dort Arbeit zu finden. Seht Ihr nicht mein Kostüm? Ich habe einen Vorstellungstermin und haltet mir bitte die Daumen, dass es klappt und ich eine Anstellung finde. Ihr wisst gar nicht, was es heißt in diesen Zeiten beschäftigungslos zu sein? Vielleicht könnt Ihr mir, bis ich die Stelle…ein wenig aushelfen?“ Dass er es bestimmt zurückgeben wollte musste er nicht mehr hinzufügen und jetzt grinste Suffix dabei.

« Letzte Änderung: Do., 13. Nov 2008, 11:40 von Suffix »
  Gespeichert  
Myriel

Re:Die Säule auf dem Marktplatz zu Nuru
« Antwort #11 am: Mo., 17. Nov 2008, 08:44 »

Das Grinsen im Gesicht seines Gegenübers verschwand und der Mann kniff die Augen zusammen um Suffix genauer zu mustern. Er zog die Hand zurück und erwiderte:

Dafür das Ihr so arm seid tragt Ihr auffallend gute Kleidung.

Ehe der Barde sich versah machte er einen Schritt vor, stand neben ihm und befühlte den Stoff am Ärmel seines Kostüms.

Nein, billiger Schund ist das nicht.

Plötzlich baumelte Suffix Geldsäckchen vor seiner Nase herum und der Mann schüttelte es, so dass man Münzen klimpern hörte.

Soso, arm seid Ihr also.

Mit einem verächtlichen Gesichtsausdruck ließ er den Beutel fallen, so dass der Barde ihn auffangen konnte.

In Nuru ist eine Gegenleistung für Gefälligkeiten üblich – allerdings eine freiwillige. Einen Rat bekommt Ihr jetzt allerdings umsonst von mir – habt in Zukunft besser auch hinten Augen.

Und ehe Suffix sich versah war der Mann in der Menge auf dem Platz verschwunden.

  Gespeichert  
Myriel

Re:Marktplatz zu Nuru
« Antwort #12 am: Fr., 16. Jan 2009, 18:03 »

Es war in der Nacht vor dem Fest, als sich zwei Personen irgendwo in der Dunkelheit unterhielten.

Ihr könnt den Ring öffnen, seht Ihr? Das Serum im Inneren wird denjenigen, der es trinkt dazu bringen alles zu tun was ihr verlangt.

Wie lange wird die Wirkung anhalten?

Nun, es ist zwar konzentriert, aber die Menge ist sehr gering. Eine, vielleicht zwei Stunden. Geht sorgsam damit um.

Ein samtiges dunkles Lachen.

Ich glaube ohnehin nicht, dass ich es brauchen werde. Meine Wirkung auf die Damenwelt hat sich doch um einiges verstärkt seid...

Schhhht. Noch müssen wir vorsichtig sein. Noch.

Schritte. Das leise Rascheln von Stoff.

Sehe ich Euch auf dem Ball?

Ein schmachtender Unterton in der dunklen Stimme. Eine kalte weibliche Stimme, die antwortete:

Versucht es erst gar nicht, Ihr wisst, dass ich gegen Euch gefeit bin - weil ich genauso bin wie Ihr. Ja ich werde da sein. Gehabt Euch wohl.

~ ~ ~


Langsam neigte sich die Sonne dem Horizont entgegen. Myriel stand auf der Spitze des Turms des Magierzirkels, vor sich ein Feuer, darüber hing ein dampfender Kessel. Rechts und links auf den Zinnen des mächtigen Turmes, saßen Danglathas und Caarcrinolas, die beiden Feuerdrachen, dessen Vater Akulatraxas war.

Bald ist es soweit. Ihr wisst was zu tun ist?

Wortlose Zustimmung der beiden mächtigen Wesen. Gemeinsam warteten sie, bis die Sonne untergegangen war und die Dämmerung einbrach, jenes merkwürdige Zwielicht, das zwischen Traum und Erwachen existiert. Auf ein Kopfnicken der Schwarzmagierin hin hoben die beiden Drachen mit kräftigen Flügelschlägen ab und kreisten über dem Turm, und damit auch über der Stadt Nuru.

Nun Yan Tan, dann wollen wir mal sehen, wie mächtig Deine Magie wirklich war.

murmelte die Druidin, als sie das Herz des besiegten Magiers aus einem Behälter holte. Noch immer war es weich und feucht, und Myriel hielt es hoch über den dampfenden Kessel. Wie auf ein Kommando hin erhellte sich plötzlich der Himmel über Nuru vom Feuer der Drachen, die dort ihre Bahnen zogen. Ein jeder, der das Fest besuchte, würde glauben das dieses ungewöhnliche Feuerwerk zu Ehren des Marquis stattfand.

Unterm Licht des Drachenfeuers soll vergehen
was mancher in falscher Gestalt gesehen,
nun gibt all deine Macht,
dem der vormals erwacht,
lass dein dunkles Bestreben
in dem Trank weiterleben.


Die Hand der Magierin öffnete sich und mit einem dumpfen Platsch fiel der Fleischklumpen in den Kessel. Giftgrünes Licht strahlte darin auf und Myriel nahm einen langen Holzstab um den Trank umzurühren. Minuten vergingen, dann landete Caacrinolas wieder neben Ihr, während Danglathas in Richtung des Marktplatzes davon flog.

Verliert er die grüne Färbung dann müsst ihr sie holen.

Der nachtblaue Drache nickte mit dem Kopf und Myriel war zufrieden. Sie musste sich beeilen, wenn sie den Ball nicht versäumen wollte.

  Gespeichert  
Raffael Ducan

Re:Marktplatz zu Nuru
« Antwort #13 am: Fr., 16. Jan 2009, 18:03 »

Schon am Tag zuvor hatte man einen Trupp Männer auf dem Marktplatz beobachten können, wie sie ein riesiges Zelt aufbauten. Offensichtlich wollte man hinsichtlich des doch noch wechselhaften Wetters sicher gehen. Zu genau diesem Zelt führte Raffael Syrena, Kisha, Suffix und Sheherazade noch bevor die Dämmerung einbrach um ihnen alles zu zeigen.

Also hier ist der Tresen , dahinter sind die Getränkekisten aufgebaut. Die Zeltbahn hier ist nicht fest, so das wir einen eigenen Eingang haben um Nachschub oder Essen zu holen. Wildschweine und Rehe werden draußen am Spieß gegrillt, die Brotkörbe stehen dort drüben. Dort auf der Seite ist die Bühne, falls Ihr sie benutzen wollt.

Der Kommentar ging eher in Richtung Sheherazade und Suffix. Tatsächlich gab es ein Holzpodest, zu dem zwei Stufen hinauf führten. Ansonsten war das Zelt, bis auf die Holztische und Bänke, noch leer.

Syrena, Kisha, Ihr müsst noch die Decken auf die Tische legen. Achso - alles was heute rausgeht ist umsonst - aber wir führen hier eine Strichliste damit ich später mit dem Marquis abrechnen kann. Habt Ihr noch Fragen?

  Gespeichert  
Hauptm. Falkenstein

Re:Marktplatz zu Nuru
« Antwort #14 am: Fr., 16. Jan 2009, 18:04 »

Auch in der Kaserne bereitete man sich schon frühzeitig auf das Fest vor. Oberleutnant Falkenstein hatte die Soldaten aus Nighton bei ihrer Ankunft empfangen und Phelan erklärt, das der Hauptmann krank darniederliege. Nur wenige Minuten zuvor hatte der Oberleutnant zum Appell rufen lassen und jetzt schritt er vor der angetretenen Reihe der Soldaten entlang.

Soldaten, wie Euch nicht entgangen sein wird, sind unsere Nightoner Kameraden angereist um uns am heutigen Abend zu unterstützen. Ein Großteil unserer Truppe wird für die Bewachung der Löwenfeste zuständig sein, das Kommando über diesen Trupp übernehme ich persönlich. Die Erd- und Wassergruppe hingegen sind für den heutigen Abend Oberleutnant Phelan unterstellt. Wir brechen eine Stunde vor Anbruch der Dunkelheit auf.

Jetzt wandte er sich an Phelan direkt

Ich werde Euch noch eine Karte der Stadt zeigen, wenn Ihr gestattet Oberleutnant. Das Fest selbst wird zwar auf dem Marktplatz stattfinden, aber ich glaube es kann nicht schaden, einige Männer durch die Strassen patrouillieren zu lassen.

  Gespeichert  
Seiten: [1] 2 3 ... 29 Alle | Nach oben Antwort
Legends of Aylann  |  Legends of Aylann - Das Spiel  |  Nuru  |  Thema: Marktplatz zu Nuru<< zurück weiter >>
 

Legends of Aylann | Powered by TIBBS 1.35 PE (Personal Edition) (Origin: YaBB SE)
Hosted by www.legends-of-aylann.de - All Rights Reserved.
Take a look at our imprint and data protection policy for further details and credits.

Die Administration distanziert sich ausdrücklich von den hier geäußerten Meinungen. Die Textbeiträge geben nicht die Meinung der Administration wieder. Kontakt: webmaster@legends-of-aylann.de