Spiel | Homepage | Regeln | Einloggen | Registrieren

News:

Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.

Legends of Aylann  |  Legends of Aylann - Das Spiel  |  Nighton |  Nighton: Die Geschäfte  |  Thema: Bäckerei "Helles Brötchen" << zurück weiter >>
Seiten: [1] 2 3 ... 10 Alle | Nach unten Antwort
   Autor  Thema: Bäckerei "Helles Brötchen" (NSC-Geschäft) (Gelesen 2821 mal)
Secundus M Hora

Bäckerei "Helles Brötchen"
« am: Mi., 01. Mär 2006, 13:58 »

Bäckerei

Inhaber: Stadt Nighton
Verwalter: Omar, Halbelf, m
Stellvertretender Geschäftsführer: Beerli Blutbart, m, Zwerg (SC)
Angestellte:
Gwèndiel, Elfe, w
Caya Eibenstein, Druidin, w, SC

Produkte zum Verkauf:
1 x Brot (+2LP) = 20GM
1 x Brötchen (+1LP) = 10GM
1 x Kuchen (+1LP) = 35GM

Dies ist ein NSC-Geschäft, somit werden sämtliche Einnahmen für Gehälter und andere geschäftserhaltende Dinge ausgegeben. Waren können ohne Antwortpost gleich mitgenommen werden
« Letzte Änderung: Sa., 07. Sep 2019, 16:43 von Christian »
  Gespeichert  
MGDiablo

Re:Bäckerei
« Antwort #1 am: So., 12. Aug 2007, 23:44 »

Da Silvana nichts vom Bäcker brauchte, wartete sie draußen vor der Tür, während MG sich sofort an den Angestellten im Inneren wandte.

Ich hätte gerne fünf Laibe Brot.

Der angestellte packte sich fünf Laibe und legte sie vor MG auf die Theke. Freundlich fragte er, ob das alles wäre.

Geben sie mir noch ein Törtchen für meine Begleiterin mit. Sie wartet draußen.

Auch das Törtchen war schnell dazugepackt und MG überreichte dem Angestellten die entsprechende Menge an Goldmünzen.

-135GM
+5 x Brot (+2LP)
+1 x Kuchen (+1LP) für Silvana
« Letzte Änderung: So., 12. Aug 2007, 23:56 von MGDiablo »
  Gespeichert  
Silvana

Re:Bäckerei
« Antwort #2 am: Mo., 13. Aug 2007, 19:29 »

Silvana lümmelte inzwischen vor der Bäckerei auf ihrem Ross und ließ den Blick über die Gasse schweifen. Wobei sie sich immer wieder nach Shanja umsah, die alles anbrummte, was ihr suspekt vorkam, und selbst wenn es nasse Wäsche war, die im Wind flatterte.

"Lass gut sein, Mädchen. Kneif lieber unserem Hauptmann ..." Sie unterbrach sich kurz, ehe sie fortfuhr. "... ach nein, er ist ja jetzt Statthalter." Die Wallonin krümmte den Rücken, lehnte die Stirn gegen die Mähne ihrer Stute und lachte in das ruppige Haar hinein. "Statthalter. Das ist so absurd, als ob du dich in ein Schoßhündchen verwandelt würdest, Shanja-Mädchen."

Shanja sah mit bebender Schnauze zu ihr auf, als verstünde sie jedes Wort. Mit einem Ruck richtete sich Silvana wieder auf und verschränkte die Unterarme vor sich im Sattel. "Wie dem auch sei, kneif unserem seit neuesten edelblütigen Herrn doch fest ins Hinterfleisch, damit ich zumindest irgendeine Befriedigung an diesem Tag erlebe."

Ihre dunklen Augen funkelten im Licht der Sonne und trafen sich mit denen des Wolfes.

  Gespeichert  
MGDiablo

Re:Bäckerei
« Antwort #3 am: Mo., 13. Aug 2007, 21:54 »

Als MG die Bäckerei wieder verlassen hatte, kam Shanja bereits aufgeregt auf ihn zugelaufen und schaute neugierig auf das Törtchen, dass er in der Hand hielt.

Tut mir leid, Kleines, aber das ist nicht für dich bestimmt. Aber vielleicht gibt dir ja Silvana etwas davon ab.

Beinahe entschuldigend reichte MG der Schmiedin darauf das Törtchen.

Jedenfalls habe ich das für dich mitgebracht, falls du Lust auf etwas zu naschen hast. Ansonsten wären wir hier eigentlich fertig.

  Gespeichert  
Silvana

Re:Bäckerei
« Antwort #4 am: Do., 16. Aug 2007, 16:35 »

"Du kleine Verräterin", knurrte Silvana halblaut. Natürlich zwickte Shanja MG nicht in den Allerwertesten, sondern bettelte um Futter. Der Statthalter reichte Naschwerk zu der Wallonin hoch, die immer noch im Sattel lümmelte. Sein Blick hatte etwas von einem geprügelten Hund. Was war nur aus ihm geworden. Ein Mann der Worte, nicht des Handelns. So wie er in der Schmiede die Gelegenheit verpasst oder gar kein Interesse an ihr gehabt hatte, so war es auch mit seinem neuen Amt. Reden statt Handeln. Es war an der Zeit sich einen neuen, tatkräftigeren Geliebten zuzulegen.

Silvana sog scharf die Luft durch die Nase und streckte die Hand nach dem Törtchen aus. Sie hatte gerade überhaupt keinen Appetit auf Süßes. Ihre Laune war mies genug, um MG die Torte ins Gesicht zu pfeffern, aber sie hielt sich zurück - immerhin lebte sie nun in der Zivilisation, und dem war als Geschäftsfrau gelegentlich Rechnung zu tragen. Sich ein Lächeln aufzuzwingen wäre aber zuviel verlangt gewesen. Daher nickte sie nur und presste sich ein müdes "Danke" ab.

Shanja warf ihrer Herrin einen gierigen Blick zu. "Vergiss es", fauchte die Wallonin und schob sich das halbe Törtchen in den Mund. "Du wirsch blosch fedd daffoon."

Mit der freien Hand lenkte Silvana die Stute Richtung Torfstecherei.

  Gespeichert  
Farold

Re:Bäckerei
« Antwort #5 am: So., 20. Apr 2008, 11:56 »

Farold kauft sich 1 x Brötchen (+1LP)
- 10GM
1 x Brötchen

  Gespeichert  
Beerli Blutbart

Re:Bäckerei "Helles Brötchen"
« Antwort #6 am: Di., 06. Jun 2017, 22:54 »

Beerli Blutbart betritt die Bäckerei. Es duftet nach frischen Brötchen und er bekommt sofort Hunger. Er schaut sich gründlich um und begutachtet das Sortiment. Schließlich fasst er seinen Mut zusammen und fragt:

"Seid gegrüßt, bräuchtet ihr noch jemanden, der etwas vom Bäcker-Handwerk versteht, gerne früh aufsteht und weiß, wie man ein vorzügliches Kastanien-Roggen-Knoblauch-Brot backt? Ich würde gerne hier arbeiten und ein paar Münzen verdienen. Was sagt ihr dazu?"

Gespannt wartet er auf eine Antwort.


« Letzte Änderung: Di., 06. Jun 2017, 23:17 von Beerli Blutbart »
  Gespeichert  
Secundus M Hora

Re:Bäckerei "Helles Brötchen"
« Antwort #7 am: Mi., 07. Jun 2017, 14:27 »

Omar konnte kaum glauben was er da hörte. Da stand doch tatsächlich ein Zwerg in seiner Bäckerei und fragte nach eine Anstellung. Wäre er ein waschechter Elf gewesen, hätte er den Kurzbeinigen zurück über die Schwelle geschoben und ihm einen guten Tag gewünscht. Aber sein menschlicher Anteil war heute milde gestimmt.

"Seid mir ebenfalls gegrüßt, guter Mann. Seid Ihr neu  in der Stadt? Euer Gesicht ist mir bisher noch nicht aufgefallen."

Als ob für einen Halbelf nicht ohnehin alle Zwerge gleich ausgesehen hätten. Angeblich trugen sogar die Zwergenfrauen Bärte, es konnte sich also genauso gut um einen weiblichen Zwerg handeln.

"Kastanien-Roggen-Knoblauch-Brot. Hm, interessante Kombination." Omar kratzte sich am Kinn. Kein gesunder Elf würde so etwas essen, aber Menschen und Zwerge stopften sich ja jeden Frass zwischen die Zähne. In einer Handwerksstadt voller Zwerge kam solch ein Angebot also durchaus gelegen.

"Mein Name ist Omar, Verwalter dieser Bäckerei. Ihr möchtet also eine Anstellung. Ihr werdet verstehen, dass ich mich erst überzeugen muss, wie geschickt Ihr seid. Vergrault Ihr unsere Kunden, seid Ihr unverzüglich entlassen. Sagen wir, 100 Goldmünzen im Monat und ein Dach über dem Kopf. Im Stock darüber ist noch eine Kammer frei. Was sagt Ihr?"

  Gespeichert  
Beerli Blutbart

Re:Bäckerei "Helles Brötchen"
« Antwort #8 am: Mi., 07. Jun 2017, 20:39 »

Beerli war erleichtert über die Antwort des Halbelfen. Er hatte dringend Arbeit gebraucht - auch für weniger als 100 Goldmünzen im Monat.

"Mein Vette Zogrim Salzbier und ich sind vor ein paar Tagen in der Stadt angekommen. Mein Name ist Beerli Blutbart aus dem Klan der Blutbärte."

Wie wohl dieser Halbelf in die Stadt gekommen ist, fragte sich Beerli. Dabei fiel ihm ein, dass Elfen überhaupt kein Kastanien-Roggen-Knoblauch-Brot mögen. Dummer Fehler!

"Ich habe früher schon in einer Bäckerei gearbeitet und werde ganz sicher keine Kunden vergraulen. Ihr werdet sehen Omar!"

Bis auf den Vorfall mit Grangur Eisenstein und den Enkel der Tante vom Mann seiner Halbschwester stimmte das sogar.

Fröhlich holte Beerli sein Backblech hervor. "Wo steht das Mehl?"
« Letzte Änderung: Mi., 07. Jun 2017, 20:42 von Beerli Blutbart »
  Gespeichert  
Secundus M Hora

Re:Bäckerei "Helles Brötchen"
« Antwort #9 am: Do., 08. Jun 2017, 15:07 »

Omar nickte zufrieden. Der Zwerg hatte nicht versucht um einen höheren Lohn zu feilschen. Das hieß, er würde sich allen Anordnungen fügen und keine Verbesserungen am Handwerk vorschlagen. Solche Wichtigtuer konnte der Halbelf in seiner Bäckerei nicht gebrauchen.

"Euer Vetter, ist das auch ein Bäcker, Gevatter Blutbart? Früher dachte ich, alle Zwerge wären Schmiede oder Erzschürfer. In Nighton jedoch findet man Zwerge in allen Handwerksberufen. Und weil es in Nighton so viele Zwerge gibt, möchte ich, dass Ihr ab nun für diese Klientel Euer Zwergenbrot backt. Kommt mit, ich zeige Euch alles."

Omar führte den Zwerg durch die Räume, zeigte ihm wo die Zutaten lagerten, der Backofen stand, wo die Brot- und Kuchenformen zu finden waren.

"Sagt, Gevatter Blutbart, möchtet Ihr nur am Ofen stehen oder wäre es Euch auch möglich im Verkauf mitzuhelfen?" Ein Zwergenverkäufer für Zwergenkunden, das würde den Umsatz bestimmt steigern.

"Das ist übrigens Gwèndiel", deutete Omar schließlich auf einen Elf, der in der Backstube sauber machte. "Gwèndiel, dies hier ist Gevatter Beerli Blutbart, unser neuer Zwergenbrotbäcker."

Gwèndiel hielt in seiner Tätigkeit inne, lehnte sich auf den Besen, mit dem er das Mehl vom Boden gefegt hatte, und hob eine Augenbraue. Mehr war von einem Elfen beim Anblick eines Zwergen wohl auch nicht zu erwarten.

  Gespeichert  
Beerli Blutbart

Re:Bäckerei "Helles Brötchen"
« Antwort #10 am: Do., 08. Jun 2017, 16:48 »

Beim blutigen Barte! Noch mehr Elfen. Für eine Zwergenstadt gab es hier entschieden zu viele davon, fand Beerli.

"Mein Vetter ist Wirt und hat mit Brötchen nicht viel am Bart. Er is mehr für's flüssige, wenn Ihr versteht." Beerli lachte laut - und hörte schnell wieder damit auf. Diese Elfen waren wirklich nicht zu Scherzen aufgelegt.

"Aber mit Kundschaft kenn' ich mich aus. Macht Euch da keine Sorgen. Wie sind denn die Preise hier in einer so großen Stadt? Kommen doch sicher 'ne Menge Leute vorbei, oder?"

Die Bäckerei gefiel ihm und alles schien vorhanden zu sein. Ein paar dieser Küchengeräte hatte er zwar noch nie gesehen aber er würde schon noch herausfinden was man mit ihnen anstellen konnte. Alles sah sauber aus - wohl nicht zuletzt wegen des lebendigen Besens mit spitzen Ohren, der da vor ihm stand.

"Seid gegrüßt Gewä...ähh...Gwèndiel."


  Gespeichert  
Secundus M Hora

Re:Bäckerei "Helles Brötchen"
« Antwort #11 am: Fr., 09. Jun 2017, 13:15 »

Omar konnte sich ein höfliches Lächeln abringen, als sich Beerli in einem Scherz versuchte. In Gwèndiels Gesicht hingegen rührte sich kein Muskel. Zumindest rang er sich ein halbherziges "Seid gegrüßt, Beerli Blutbart" ab. Ohne eine Miene zu verziehen drehte sich der lebendige Besen um, um sich wieder seiner Tätigkeit zu widmen.

"Äh, ja." Omar kratzte sich am Hinterkopf. "Macht Euch mit den Räumlichkeiten vertraut und frisch ans Werk. Je schneller wir Eure Knoblauch-wie-auch-immer-Kombination hinter die Theke bekommen, umso besser für die Kundschaft. Es wird sich schnell herumsprechen, dass hier ein Zwergenbäcker arbeitet. Vielleicht sollte ich einen Aushang machen..."

Omar war so in seine Gedanken versunken, dass er Beerli einfach sich selbst überließ, und sich auf den Weg in sein Büro machte.

Da hob Gwèndiel den Kopf und warf dem Gevatter über die Schulter zu: "Die Preise findet Ihr auf der Liste im Verkaufsraum. Ihr könnt doch lesen, oder nicht?"

Wohl versuchte der Elf herauszufinden, wie gesichert seine Gesellenposition in diesem Laden war. Denn ER konnte lesen und schreiben. Zumindest ließ er sich dazu herab, Beerlis Frage zu beantworten.

"Morgens kommen die Arbeiter aus den Minen vorbei, vormittags die Köchin des Schwarzenfels, nachmittags die Kinder, gegen den Abend hin kann es sein, dass der Bote von der Burg kommt. Dort gibt es zwar eine eigene Küche, die Brot bäckt, aber für große Feste brauchen sie immer noch uns."
« Letzte Änderung: Fr., 09. Jun 2017, 13:17 von Silvana »
  Gespeichert  
Beerli Blutbart

Re:Bäckerei "Helles Brötchen"
« Antwort #12 am: Sa., 10. Jun 2017, 22:12 »

Ein Wunder, dass diese Bäckerei überhaupt noch Kunden hatte. Omar machte zwar - für einen Elfen - einen passablen Eindruck. Doch Beerli traute ihm nicht mal zu einen gescheiten Sauerteig hinzubekommen, so zerstreut wie er war.

Mit Gwèndiel würde er sich schon arrangieren. Irgendwie. "Ich soll hier backen und verkaufen. Von lesen war nie die Rede. Aber für die Bäckerei hier wird's reichen." Beerli fand er hatte genug gesagt und machte sich auf zum oberen Stockwerk. Im Stock darüber ist noch eine Kammer frei  hatte Omar gesagt.

Beerli machte sich auf die Suche. Im Verkaufsraum ging eine Tür zu Omars Büro ab. Dort konnte es schon mal nicht sein. Hinter dem Verkaufsraum gab es abgetrennt eine kleine Backstube und an der Wand eine knarzige Holztreppe. Oben angekommen fand er seine versprochene Kammer. Leider musste er feststellen, dass Gwèndiels Vorliebe zur Sauberkeit nicht bis hierher reichte. Er würde bei Gelegenheit etwas staubwischen müssen.

Mit einem lauten Blums lies er sich auf sein Schlaflager fallen. Na, das hätte doch schlimmer kommen können, dachte Beerli. Ab morgen würde er den Elfen zeigen was Bäcker-Zwerge alles zaubern können.

  Gespeichert  
Ilmene Silbermond

Re:Bäckerei "Helles Brötchen"
« Antwort #13 am: So., 11. Jun 2017, 20:49 »

Tags darauf, am Vormittag, knarrte die Vordertür und das Tappen von weichen Stiefeln war auf dem Steinboden zu hören. Ein raue, aber eindeutig weibliche Stimme war zu hören, die in den leeren Vorraum hinein sagte: "Seid mir gegrüßt, werte Bäckersleute. Die Botin vom Schwarzenfels hat einen Auftrag abzugeben."

Omar war auswärts, um Besorgungen zu machen. Gwèndiel hatte die Hände voll mit klebrigem Teig und warf dem neuen Zwergenarbeiter einen Blick zu, der eindeutig besagte, dass Beerli sich gefälligst um den Kunden kümmern sollte.

Ilmene stand aufrecht und geduldig vor der Verkaufstheke und wartete. Sie war es gewohnt, dass die Bäcker eine Weile brauchten, um ihre Arbeiten abzuschließen und sich die Hände zu säubern, ehe sie die Kundschaft bedienen konnten.

  Gespeichert  
Beerli Blutbart

Re:Bäckerei "Helles Brötchen"
« Antwort #14 am: So., 11. Jun 2017, 22:12 »

Na nu! In diese Bäckerei schienen sich tatsächlich Kunden zu verlaufen. Beerli überlegte nicht lange, wischte sich schnell seine mehligen Hände an einem Tuch ab, warf es sich über die Schulter und trat in den Verkaufsraum.

Schon wieder kein Zwerg.

"Die Botin vom Schwarzenfels, seid gegrüßt!" Beerli versuchte es mit einem unverbindlichen lächeln. "Mein Name ist Beerli Blutbart und ich arbeite hier für Omar. Wie kann ich euch helfen?"

  Gespeichert  
Seiten: [1] 2 3 ... 10 Alle | Nach oben Antwort
Legends of Aylann  |  Legends of Aylann - Das Spiel  |  Nighton |  Nighton: Die Geschäfte  |  Thema: Bäckerei "Helles Brötchen"<< zurück weiter >>
 

Legends of Aylann | Powered by TIBBS 1.35 PE (Personal Edition) (Origin: YaBB SE)
Hosted by www.legends-of-aylann.de - All Rights Reserved.
Take a look at our imprint and data protection policy for further details and credits.

Die Administration distanziert sich ausdrücklich von den hier geäußerten Meinungen. Die Textbeiträge geben nicht die Meinung der Administration wieder. Kontakt: webmaster@legends-of-aylann.de