Spiel | Homepage | Regeln | Einloggen | Registrieren

News:

Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.

Legends of Aylann  |  Legends of Aylann - Das Spiel  |  Nighton |  Nighton: Die Geschäfte  |  Thema: Gärtnerei "Vergissmeinnicht" << zurück weiter >>
Seiten: 1 ... 7 8 [9] 10 11 12 Alle | Nach unten Antwort
   Autor  Thema: Gärtnerei "Vergissmeinnicht" (Gelesen 3130 mal)
Kaira

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #120 am: Sa., 23. Feb 2019, 15:13 »

Kaira betrat die Gärtnerei Rorokpals an einem sonnigen, doch kalten Wintermorgen. Schnell ließ sie hinter sich die Tür zuschnallen. Vielleicht etwas zu schnell und zu laut. spätestens jetzt war die Person die in der Gärtnerei Dienst hatte wach. Man sah wie sieh ihre Augen ob des lauten Geräusches zusammen kneifte und dann gewohnt ruhig in Richtung des Tresens lief.

"Morgen....ich brauch eine paar Kräuter für unserer Apotheke, die ich selbst nicht vorrätig habe."

Sie begann Namen einiger seltener Heilpflanzen aufzuzählen, einige davon nordischen Ursprungs und wartete geduldig auf die Antwort ihres Gegenübers, ob diese verfügbar waren. Am Ende ergab sich eine Summe von 120 GM die sie auf den Tisch legte, bevor sie die Kräuter verstaute.

+2 Bund mit je 10 Kräutern
-120 GM

  Gespeichert  
Jack Zweiblum

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #121 am: So., 24. Feb 2019, 12:12 »

Eine große Dame betrat die Gärtnerei und knallte recht ordentlich mit der Tür. Als ob es draußen kälter wäre als hier drinnen. Jack zog die Nase hoch und räusperte sich erst gründlich, bevor er Kaira antwortete. Wenn es noch länger so kalt blieb, und das Fräulein Ion nicht bald einen Ofen oder Kamin organisierte, wäre er wirklich krank. Er zog die Handschuhe aus und lächelte freundlich, aber verfroren.

"Guten Morgen, Werteste. Kräuter, jawohl, die haben wir. Was darf es denn sein?"

Kaira ließ sich nichts anmerken, was sie über die Temperatur im Laden dachte, und zählte die gewünschten Naturgewächse auf.

"Hmm-hmm, Zaubernuss, natürlich. Das haben wir sogar frisch, da es sich ja um einen Winterblüher handelt. Einen Moment, ich hole alles."

Ein wenig hölzern stakte Jack davon und kehrte schließlich mit den gewünschten Kräutern zurück. Lächelnd legte er die Bündel in eine Papiertüte.

"Darf es noch etwas sein? Vielleicht eine Tee-Mischung für gemtüliche Nachmittage zu Haus?"


Gärtnerei:
-2 Bündel mit je 10 Kräutern
+120 GM

  Gespeichert  
Kaira

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #122 am: So., 24. Feb 2019, 13:52 »

Die Kälte machte Kaira drinnen genauso wie draußen nicht sehr viel zu schaffen, denn die war die Nordländerin ebenso gewöhnt wie die winterliche Dunkelheit.
Vorsichtig nham sie die zarten Pflänzchen in Empfang.

"Nein danke, Tee habe ich selbst genug."

Kaira genoss es in diesem Wunderland Rorokpals umherzulaufen, selbst jetzt im Winter hatte es etwas magisches.

  Gespeichert  
Jack Zweiblum

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #123 am: So., 24. Feb 2019, 16:43 »

"Ah, gut. Tee ist gesund." kommentierte Jack etwas unbeholfen, da Kaira das Angebot recht bestimmt ablehnte. Doch in Eile war sie nicht, denn nahm sie sich die Zeit, dem Mosaikweg durch das Geschäft zu folgen und betrachtete dies und das. Aufmerksam beobachtete Jack die Kundin, ob irgendetwas ihr Interesse weckte - dann würde er sofort mit Informationen oder Vorführungen zu Diensten sein. Vielleicht war es das wuchtige Gestell mit sortierten getrockneten Kräutern? Nein. Die Blumentöpfe und Vasen? Vielleicht. Die Ersten Schneeglöchcken und Krokusse trieben bereits aus. Da Jack die Amazone noch nie hier gesehen hatte, fragte er sie:

"Ihr kommt von außerhalb, richtig?"
Das war offensichtlich, denn sonst wäre er ihr irgendwann schon einmal in Nighton begegnet.
"Was treibt Euch in unser kleines Städtchen?"
Dies schien ihm unverfänglich genug.

  Gespeichert  
Rorokpal

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #124 am: So., 24. Feb 2019, 16:56 »

Barbelin


Mit dieser Frage hatte Rorokpal gerechnet. Es war gut, dass Cailín ihr bereits davon berichtet hatte - von dem kleinen Abenteuer, an dem auch die Priesterin beteiligt gewesen war. Nun hatte sogar sie also Rorokapls Ursprungsort kennengelernt, doch Rorokpal selbst hatte kaum Erinnerungen. Sie wollte keine haben. Und da sie eine Meisterin im Verdrängen war, klappte das auch ganz gut.
Meisterin im Verdrängen ... Ein Jammer, das Barbelin nicht dafür zu dir gekommen ist. Am Ende kannst du ihr beibringen, wie sie das mit den Lykanerangriff vergisst und dann ist sie frei. 
Das ist völliger Schwachsinn, hör nicht auf ihn, Rorokpal. Nur weil man sich an etwas nicht erinnert, ist man dennoch nicht davon frei. Die Vergangenheit bleibt immer der Grund für die Situation der Gegenwart.
Das stimmt, aber wäre es nicht zugleich weniger schmerzvoll, als alles regelmäßig neu zu durchleben?
Meine Rede, aber das heißt nicht, dass ich deiner Meinung bin, Schwester. Du bist meiner Meinung!

Unterdessen ließ Rorokpal das Gespräch mit Cailín Revue passieren und sprach dann schließlich in einem günstigen Moment, nämlich als die Elemente diskutierten:
"Das war mein Elternhaus, Barbelin. Cailín hat mir davon berichtet. Ihr habt Großes dort geleistet, das muss ich sagen. Meine Anerkennung. Ich hatte übrigens vergessen, wo es liegt - ich bin dort bereits als kleines Kind weg ... und nie wieder zurückgekehrt."

Rorokpal blickte Barbelin direkt in die Augen und wenn Barbelin wollte, würde sie für einen Moment wieder das Mädchen von dem Portrait sehen, bevor Rorokpals Gesicht wieder unlesbar wurde. Es sind immer die Augen, die einen bis zur Seele schauen lassen, doch nicht bei Rorokpal.

  Gespeichert  
Barbelin Krapper

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #125 am: Mo., 25. Feb 2019, 11:23 »

Barbelins Blick war nachdenklich, unter normalen Umständen wäre sie sicherlich ob des Lobes errötet doch in diesem Fall registirierte sie es kaum. In ihrer Tätigkeit als Priesterin hörte sie sich des öfteren die Sorgen der Bürger an und hatte langsam ein recht gutes Gespür dafür wann es an der Zeit war weiter nachzubohren und wann es erst einmal bewenden zu lassen. In diesem Fall erschien es ihr ratsam nicht weiter nachzuhorchen.

"Es freut mich das ihr das so seht." Damit bezog sie sich auf die Anerkennung, ein anderer hätte auch von Einbruch reden können. "Könntet... könntet ihr mir noch eine Frage beantworten? Wie schafft ihr es in einem Kampf die Kontrolle zu behalten so dass eure Zauber auch gelingen? Irgendwie bricht bei mir die Magie eher unkontrolliert aus."


  Gespeichert  
Rorokpal

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #126 am: Mo., 25. Feb 2019, 11:45 »

Rorokpal war ein wenig überrascht, dass Barbelin nicht weiter nachhakte. Hatte sie so schnell verstanden, dass sie nicht gerne darüber sprach? Viel gesagt hatte die Druidin ja nicht gerade. Der plötzliche Themenwechsel brachte Rorokpal sogar ein wenig aus dem Konzept.
Willkommen in der Welt von allen anderen, die mit dir interagieren. lachte Feuer ein wenig schadenfroh, obwohl es zum Teil sein Verdienst war. Die Frage indes war nicht leicht zu beantworten.

"Das lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Es gibt viele Einflüsse auf das Gelingen eines Zaubers ..."
Gedankenverloren spielte Rorokpal mit den Zauberwürfeln in ihrer Tasche. Jeder Wurf hatte etwas mit einem Wunsch zu tun, doch warf das Schicksal auf der anderen Seite dagegen, wie sie unlängst bei einem kleinen Glücksspiel gelernt hatte. Karma.
"Ein Aspekt ist schlichtweg Talent." sagte sie ehrlich.
Oje, hoffentlich denkt Barbelin jetzt, sie selbst hätte keines.
"Ein anderer ist Übung und Hingabe. Ich nutze Magie schon seit ich ein Kind war. Früher deutlich unkontrollierter als heute. Es gab sogar ... Schäden." gab sie verlegen zu, denn Barbelin hatte das Loch in der Gartenmauer gesehen.
"Ein letzter Aspekt ist die Art der Magie und der passende Lehrer. Wenn so etwas für dich stimmig ist, dann geht es viel schneller. Alle anderen Wege sind meiner Meinung nach falsch - und sogar böse."

Nur kurz flammte das Bild des Vaters auf, der genau das versucht hatte mit ihr. Es hatte ihr nichts gebracht, nur Schmerz.






  Gespeichert  
Barbelin Krapper

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #127 am: Mi., 27. Feb 2019, 12:29 »

Barbelin verzog kurz das Gesicht als Rorokpal zunächst nur von Talent sprach. Talent, das hatte man oder nicht und sie war niemand der sehr talentiert war, alles was sie konnte hatte sie durch Arbeit erreicht. Übung und Hingabe klang da schon deutlich besser und vor allem passender. "Ihr meint also ich soll weiter üben bis ich es besser beherrsche? Das werde ich."

Insgeheim hatte Barbelin darauf gehofft einen Hinweis zu bekommen wie es besser ginge, eine Abkürzung, doch die gab es offensichtlich nicht. Dies war für die junge Priesterin kein Problem, man bekam nur selten etwas geschenkt.

  Gespeichert  
Rorokpal

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #128 am: Do., 28. Feb 2019, 18:19 »

"Gut." erwiderte Rorokpal auf Barbelins guten Vorsatz. Für einen Moment hatte sie eine Art déjà-vu, als sie sich selbst vor der Muhme sah und versprach, den Dingen, die Zeit brauchten, dieselbe zu geben - nur um kurz darauf zu versuchen, alles durch Magie abzukürzen. Nun, es war nicht Rorokpals Schuld, um ehrlich zu sein.
Ich hasse Nostalgie.
Ach jaaa dachte sie geistesabwesend.

"Nun, es gibt Abkürzungen, Barbelin. Rituale. Verträge. Verlockungen. Ihr werdet bestimmt damit in Versuchung geführt. Und weder ich noch sonst ein Mensch kann Euch je für Eure Entscheidungen richten ..."
Wow. Einfach nur Wow. Bruder, bist du etwa gläubig? 
Schnauze. Irgendjemand muss ja darauf hinweisen, dass auch der "böse" Weg ein Weg ist. Niemand wird sie richten, außer vielleicht ...
Paladin?
Die anderen Menschen. Ihre Freunde. Ihre Feinde. Wer weiß.

« Letzte Änderung: Do., 28. Feb 2019, 18:23 von Rorokpal »
  Gespeichert  
Barbelin Krapper

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #129 am: Di., 05. Mär 2019, 13:27 »

Barbelin Stirn zog sich zweifelnd in Falten. "Versuchungen? Verträge? Wie meint ihr das Frau Ion?" Auf was die Magierin da anspielte entzog sich ganz dem Wissen Barbelins die ihre magischen Kräfte noch kein Jahr lang kannte und keine Ausbildung oder ähnliches erfahren hatte. Ihr Wissen um die Magie begrenzte sich gerade einmal auf die Tatsache das es diese gab und das sie direkt eingesetzt werden konnte.

Es klang auf jeden Fall gefährlich was Rorokpal da andeutete, soviel konnte die Halbelfe heraushören, es klang nicht richtig irgendwie.

  Gespeichert  
Rorokpal

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #130 am: Do., 07. Mär 2019, 16:55 »

So naiv ... seufzte Feuer unhörbar für Barbelin.
Ich glaube, sie wird es selbst erfahren müssen.
Oder auch nicht. Manchmal haben Menschen auch einfach nur ein schönes, ruhiges, langes Leben. So wie Jack.

"Ach, Barbelin, ich werde Euch nicht weiter mit solch langweiligen Gedanken belästigen. Ihr werdet Euren Weg gehen, da bin ich sicher. Und wenn Ihr einmal ein offenes Ohr braucht, dass Euch nicht richtet ... denkt an mich." beendete sie die Hinweise auf die dunklen Rituale, welche die Magie verstärkten - zu unmenschlichen Preisen.

"Nun, ich denke, für heute habt Ihr genug gelernt, Euer Kopf raucht sicher schon. Oder kommt das von dem Tee? Nächstes Mal können wir uns ein wenig praktischer beschäftigen, wenn Euch so etwas zusagt."
Sie hatte da immer noch diese mystischen Samen aus Isua, eine Kletterpflanze mit erstaunlicher Wirkung. Wie Barbelin wohl reagiert, wenn sie plötzlich mit ihrer größten Schwäche konfrontiert wurde?

  Gespeichert  
Barbelin Krapper

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #131 am: Di., 12. Mär 2019, 13:00 »

"Ich danke euch." Kurz neigte Barbelin das Haupt, sie hatte nicht ganz die Antwort erhalten die sie sich erhofft hatte. Doch Rorokpal hatte sicherlich ihre Gründe. Da ihr Tee bereits geleert war stand Barbelin langsam auf. "Ihr habt mir heute eine Menge beigebracht, möge Paladin über euch wachen. Das Angebot wieder her zu kommen nehme ich gerne an. Und... und falls ihr einmal den Beistand eines Priesters benötigt zögert nicht mich aufzusuchen."

Mit einem freundlichen Lächeln auf den Lippen nickte sie sich noch einmal zum Abschied und machte sie dann auf den Weg zurück zur Kirche.

  Gespeichert  
Jack Zweiblum

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #132 am: Di., 21. Mai 2019, 10:52 »

Besorgt zupfte Jack an der Berberitze und fragte sich, wann Fräulein Ion wieder auftauchte. Oder was überhaupt los war. Sie war einfach so verschwunden, einige ihrer Sachen, die sie auf Reisen mitzunehmen pflegte, lagen immer noch in der Gärtnerei und Jack konnte sich gut vorstellen, dass auch ihre Kammer im Orden der Weisen ein ähnliches Bild aufwies: Ein überhasteter Aufbruch. Er hätte sogar an eine Entführung oder ein Verbrechen glauben können, wenn da nicht diese Nachricht gewesen wäre ...

Jack, ich muss dringend was erledigen. Mach dir keine Sorgen. Rorokpal


Das eigentlich irritierende an der Nachricht war, dass sie wie von einem Kind geschrieben aussah. Nicht die sorgfältigen Buchstaben, in der Fräulein Ion das Geschäftsbuch führte, oder die energischen Kapitälchen, welche Schilder und Preisausschreibungen zierten, nein, diese Schrift war krakelig und unregelmäßig.

"Aber sie trinkt doch nicht ..." führte Jack einen unliebsamen Verdacht zu Ende und entleerte eine Gießkanne über den Tomaten. Bereits die dritte. Verwundert starrte er auf seine nassen Füße. Er ging in den Laden zurück und entriegelte die Tür. Auch heute würde er versuchen, den Laden zu führen und nicht den Anschein zu erwecken, etwas würde nicht stimmen. Ganz und gar nicht.

  Gespeichert  
Chiamara

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #133 am: Mo., 17. Jun 2019, 17:41 »

Hoffentlich hatte diese Gärtnerei die giftigen Kräuter, die sie brauchte um das leichte Lähmungsgift herzustellen.
Drachenauges Gärtnerei wurde ja schändlich vernachlässigt. Nur noch einfache Blumen. Aber in einer solchen Stadt waren die Herzen der edlen Damen vom Hofe mit hübschen Blumensträußen sicherlich leicht zu brechen.
Muesig war ja das klassische Beispiel, der ständig wie ein Fliederstrauch roch.

Also suchte Chiamara die Gärtnerei von Nighton auf. Vielleicht hatte sie hier mehr Glück.
Die große Frau betrat ein kleines Häuschen auf dem großen Gelände in der Hoffnung dort jemanden anzutreffen, der ihr weiterhelfen konnte.
Ein heller Raum empfing sie und die Ostländerin folgte dem Weg zu einem Tresen.



[OT]Schon vorab für meine HDB:
+20 Kräuter
-100 GM

  Gespeichert  
Rorokpal

Re:Gärtnerei "Vergissmeinnicht"
« Antwort #134 am: Mo., 17. Jun 2019, 20:16 »

Jemand Bekanntes betrat die Gärtnerei! Allerdings ... hatte der Überwiegende Teil ihrer Bekanntschaft in einer Art Traum stattfefunden. Aber da Shikra offensichtlich dieselben Erinnerungen teilte, wie sie selbst, war es auch wahrscheinlich, dass Chiamara sich an dieses sonderbare Erlebnis erinnerte. Sie grüßte die Ostländerin mit ihrem Namen.

"Grüße, Chiamara. Welch eine Überraschung, Euch zu sehen ... hier, in Nighton im Vergissmeinnicht. Wobei, viel Auswahl gibt es ja sonst nicht. Eine Strigifa habe ich hier zumindest nie getroffen ..." warf sie der Hochgewachsenen den sprichwörtlichen Ball zu.

"Was kann ich für dich tun?" fragte sie nach der einleitenden Unterhaltung.

  Gespeichert  
Seiten: 1 ... 7 8 [9] 10 11 12 Alle | Nach oben Antwort
Legends of Aylann  |  Legends of Aylann - Das Spiel  |  Nighton |  Nighton: Die Geschäfte  |  Thema: Gärtnerei "Vergissmeinnicht"<< zurück weiter >>
 

Legends of Aylann | Powered by TIBBS 1.35 PE (Personal Edition) (Origin: YaBB SE)
Hosted by www.legends-of-aylann.de - All Rights Reserved.
Take a look at our imprint and data protection policy for further details and credits.

Die Administration distanziert sich ausdrücklich von den hier geäußerten Meinungen. Die Textbeiträge geben nicht die Meinung der Administration wieder. Kontakt: webmaster@legends-of-aylann.de