Spiel | Homepage | Regeln | Einloggen | Registrieren

News:

Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.

Legends of Aylann  |  Legends of Aylann - Das Spiel  |  Nuru |  Nuru: Die Geschäfte  |  Thema: Der Magierzirkel << zurück weiter >>
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 17 Alle | Nach unten Antwort
   Autor  Thema: Der Magierzirkel (Gelesen 5651 mal)
Ausbilder Gnadenlos

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #15 am: Mi., 18. Mär 2009, 15:03 »

Der Zauber richtete an Cornmandl natürlich keinen Schaden an, der scharfe Luftwirbel wurde abgelenkt wirbelte ein paar Tontöpfe, die zum Anrühren verschiedener Substanzen benötigt wurden, durcheinander hob sie hoch und gingen, als sie zu Boden fielen, mit lautem Getöse Bruche.

"Und Du bist der größte und zugleich dämlischste Holzkopf wie er im Buche steht und der mir jemals untergekommen ist! Erzählt mir ‚mit der Magie vertraut’ zu sein und zaubert in einem abgeschlossenen Raum Luftmagie. Ich fasse es nicht, Mir fehlen die Worte bei so viel Unterkenntnis. Hast Du jemals auch nur im einen winzigen Moment daran gedacht, dass durch solch eine unbedachte Aktion ein Haus einstürzen kann und den Schwachkopf von Magier darunter begraben kann? Obwohl für die Zauberwelt wäre darob der Verlusst verschmerzbar." Cornmandls Stimme berauschte sich an seinen eigenen Worten. "Und was den Sachschaden anbelangt, will ich der Hausherrin nicht vorgreifen..." der genüssliche Sarkasmus war ein unüberhörbarer.

Die Sache war genau so gelaufen, wie sich Cronmandl es sich vorgestellt hatte. Perfekt geplant, perfekt ausgeführt. Er wollte den jungen Mann bloßstellen und er hatte ihn bloßgestellt. Den Triumph konnte man an seinem Gesicht nicht ablesen, aber seinen Worten sehr wohl entnehmen und sie sollten verletzten, tief das Selbstvertrauen untergraben.

Das war’s dann wohl, komm’ wieder, wenn Deine Eierschalen hinter Deinen ‚grünen’ Magierohren abgefallen sind. Bis dahin: Grüß mir den Wind!“ Cornmandl war sich sicher den Störenfried – und als solchen befand er ihn – damit endgültig verprellt zu haben. Eine solche Behandlung hatte noch immer geholfen. Und Myriel konnte sich auch nicht beschweren, er hatte es ja versucht, aber bei diesem Magiermaterial…

Cornmandl drehte sich um und schickte sich an den Gang zu seinem Zimmer, bei dem er eben unterbrochen worden war, wieder aufzunehmen.
« Letzte Änderung: Do., 19. Mär 2009, 08:46 von Suffix »
  Gespeichert  
Tolan

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #16 am: Do., 19. Mär 2009, 09:44 »

Tolan war außer sich vor Wut, ob dieser Finte. Was dachte sich dieser Kerl eigentlich? Um ein Haus zum Einsturz zu bringen - geschweige denn einen so massiven Turm wie diesen hier - waren Kräfte von Nöten, die alles bei weitem überstiegen, was er eben eingesetzt hatte. Er hatte es ja durchaus abwägend und mit Bedacht getan. Und das bisschen Mobiliar oder was auch immer er da rumgeschleudert hatte, kümmerte auch ihn herzlich wenig.

"Denke groß - handle groß! Das waren eure Worte, Magier! Ich habe groß gehandelt und denke noch in ganz anderen Sphären! Ich habe vor ein Magier von ganz außergewöhnlicher Kraft zu werden und mich schrecken Verluste auf dem Weg dorthin nicht!"

Fast hätte der Druide sein Schwert gezogen und damit irgendetwas in Reichweite zerschlagen, so wütend war er jetzt. Und dann überlief es ihn im Innern eiskalt, dass er diese Wut nicht mehr unter Kontrolle hatte - nein so dermaßen wütend war er lange nicht gewesen ...

"Die paar Dinge sind nur zu Bruch gegangen wegen eures kleinen Schilds. Es hat den Luftstoß abgewendet - ich hatte ihn vollkommen wohl reguliert! Doch will ich mehr, will ich alles lernen! Zeigt es mir! Gebt mir eine richtige Ausbildung!", der Ton, den er an den Tag legte, war durchaus fordernd. 

  Gespeichert  
Ausbilder Gnadenlos

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #17 am: Do., 19. Mär 2009, 12:02 »

Cornmandl hörte den zornigen Mann geifern. Er konnte ihn nicht sehen, aber die Worte zeugten von unbändiger Wut. Gut so dachte er niemand ist berechenbarer als ein wütender Mann.

Dann drehte er sich plötzlich  um „Du Spatzenhirn wirst hier gar nichts ‚Wollen’, ich gewähre Dir Ausbildung oder ich verweigere sie…und eigentlich sollte ich sie einem hoffnungslosen Fall wie Dir eigentlich verweigern. Doch“ und auf einmal erschienen seine Zähne, weil er ein gehässiges Lächeln aufsetzte „es ist mir danach, zu sehen, wie Du auf die Schnauze fliegst und am Ende röchelst: [mit verstellter Stimme]Ihr habt recht, ich bin unfähig, Herr![]. Darauf warte ich. Und aus diesem einzigen Grund sage ich: ‚Komm’ morgen nach dem ersten Vogellaut in den Wald um Nuru zu der mageren Trauerweide, sie ist nicht zu verfehlen, wenn Du dem Weg folgst. Um diese Zeit werden die Verliebten den Wald noch nicht belagern. Wenn Du verstanden hast, nickst Du und lässt mich anschließend in Ruhe." Er vermeinte ein Nicken gesehen zu haben und drehte sich um, um zu deuten, dass es nichts mehr zu sagen gäbe.

Ohne sich nochmals umzudrehen fügte er noch an: "Der Betrag von 500 GM ist dennoch zu entrichten und wird auch nach Scheitern der Prüfung nicht refundiert" dnn verschwand er in seiner Kammer.
« Letzte Änderung: Do., 19. Mär 2009, 12:42 von Suffix »
  Gespeichert  
Tolan

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #18 am: Do., 19. Mär 2009, 13:21 »

Tolan sagte nichts mehr. Er hatte für den Moment gewonnen. Dieser Fatzke würde ihn also ausbilden - und dabei würde er so leicht nicht scheitern wie der es dachte!

Tolan stand noch einen Moment allein in diesem merkwürdigen Turm, schloss kurz die Augen und sammelte seine magischen Kräfte wieder. Das fiel ihm nicht besonders schwer - nicht einmal hier, im toten Herz einer Stadt, weit weg von den Bäumen.

Als er seine Kräfte wieder aufgefrischt hatte, verließ er den Turm und überlegte für den Rest des Tages, wie man mit diesem Lehrmeister umzugehen hatte ... morgen würde er es erfahren.

  Gespeichert  
Myriel

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #19 am: Mo., 06. Apr 2009, 10:35 »

Es war ein trüber Tag als Myriel durch einen der Gänge im Magierturm schritt. Seit einigen Tagen hatte sie versucht Astarth zu erreichen, doch der Dunkelelf schien wie vom Erdboden verschwunden zu sein. Wo auch immer er hin war, welche Dinge er auch suchen oder welche Zauber er zu vollenden versuchte, Myriel wusste es nicht. Und das passte Ihr gar nicht. Sie mochte es nicht wenn etwas außerhalb ihres Einflussbereiches lag. Schon gar nicht, wenn sie deshalb ihre Pläne ändern musste. So war ihre Laune nicht gerade die beste, als sie an Cornmandls Tür klopfte. Der Schwarzmagier schien der Einzige zu sein, der noch dazu in Frage kam ihr die Sprache der Drow beizubringen. Und wenn sie an die letzte "Unterrichtsstunde" bei dem Magier dachte, so würde eine weitere sicher alles andere als ein unterhaltsamer Nachmittag werden. Doch giftsprühender Ausbilder hin oder her, sie hatte keine wirkliche Wahl. Es gab Dinge, die konnte man nicht einfach aufschieben.

Cornmandl? Ich wünsche Euch zu sprechen.

Die Stimme der Erzmagierin war kühl und fest wie immer. Ihre Hand legte sich auf die Türklinke um sie zu öffnen, wenn das erwartete Herein ertönte.

  Gespeichert  
Ausbilder Gnadenlos

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #20 am: Mo., 06. Apr 2009, 11:44 »

Nach dem dummerweise ebenso unerfreulichen wie schlechten Intermezzo mit – den Namen hatte er längst aus seinem Gedächtnis getilgt – dem trotteligen Winddruiden, konnte er die Versuche und Tests wieder aufnehmen, die ihm am Herzen lagen und für die er sich selbst bestimmt sah.
Vielversprechend schien ein Versuchsreihe Krähenkotextrakten, der es bei bestimmten Voraussetzungen, die sowohl Temperatur als auch Konsistenz betraf, es immerhin ermöglichte, seinen kleinen Finger für einen Moment unsichtbar zu machen. Eine kleine Nebenwirkung war leider das der Geruch des Extraktes für feine Nasen nicht gerade, na ja, eine Wohltat war. Aber der Fortschritt erfordert eben seine Opfer. Gerade kochte Cornmandl wieder eine frisch geholte Portion, da erschallte eine Stimme, die er nur zu gut kannte. Es war sozusagen die Hausherrin - aber Hausherrin hin,  Hausherrin her, das machte alles keine Unterschied. Er hatte keine Lust, seine Experimente wegen so etwas Unwichtuigem wie einer Hausherrin abzubrechen.

…zu sprechen.“ die reflexartige Replik, die Cormandl, als das nervige Organ der Magierin endlich verklungen war, war diese: „Aber ich nicht mit Euch
Stattdessen antwortet er mit unbewegter Miene, aber in derselben Tonart: „Sprechen? Sprechen setzt eine Sprechstunde voraus, aber ich sehe keine Sprechstunde, jetzt nicht und später auch nicht und wo keine Sprechstunde wird auch nicht gesprochen, verstanden? Kommen Sie morgen wieder, wenn Cornmandl allgemeine Sprechstunde hat, dann kann ich auch Eure Nichtigkeit wohlwollend zur Kenntnis nehmen.“ Cormandl machte nicht den Ansatz eines Hauches eines Mucksers, der vermuten hätte lassen, er könnte es sich noch anders überlegen und setzte noch eine leises "vielleicht" hinterher.
« Letzte Änderung: Mo., 06. Apr 2009, 14:40 von Suffix »
  Gespeichert  
Myriel

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #21 am: Di., 07. Apr 2009, 23:32 »

Myriel sog tief die Luft durch die Nase ein. Wäre sein Wissen und können nicht so wertvoll für den Zirkel gewesen hätte sie dieses Ekelpaket schon längst vor die Tür gesetzt. Er zollte einfach nichts und niemandem Respekt - nicht einmal Ihr - und das war etwas das sie sehr persönlich nahm und gar nicht leiden konnte. Die Druidin atmete aus, dann stieß sie die Tür auf und betrat den Raum.

Ich muss Euch enttäuschen, aber mit einer Sprechstunde wird es nicht getan sein werter Cornmandl.

Sie ging ein paar Schritte in den Raum hinein und betrachtete interessiert das Gebräu in dem der Ausbilder rührte. Ein kurzes Schnuppern und Naserümpfen später sagte sie:

Wofür auch immer das gut ist - ihr solltet etwas gegen den Geruch unternehmen. Das ist ja kaum auszuhalten.

Das Fenster riss sie aber wohlweislich nicht auf, konnte doch ein Luftzug gewisse Tränke völlig verderben.

Aber um auf den Punkt zu kommen - ich suche jemanden der mich in der Sprache der Dunkelelfen unterweist - ich beherrsche zwar einige Bruchstücke, doch ist mein Wissen noch sehr lückenhaft - zu lückenhaft als das ich die Bücher entziffern könnte die ich von meiner letzten Reise mitbrachte.

  Gespeichert  
Ausbilder Gnadenlos

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #22 am: Mi., 08. Apr 2009, 11:38 »

Die Tür flog auf - es war zu erwarten gewesen - dass jemand wie Myriel sich nicht auf eine imaginäre Sprechstunde hinhalten würde lassen. Trotzdem stieß er ein „Shu! Buki Elg'caress!“ womit er unbewusst zwar, aber schon einmal halb beim Thema angekommen war. Solche Zufälle gibt es. Der Gesichtsausdruck spiegelte das Gesagte wider.

Das was Ihr so geringschätzig ‚das gut ist’ nennt, wird einmal die Materia- und Dematerialisation entscheidend vorangetrieben haben und wird die Reminiszenzen an Tarnkappen und solch Zeugs alsbald verblassen lassen. Aber ich kann natürlich nicht verlangen…von jemanden der sich von oberflächlichen Geruch abgestoßen fühlt. Ach was rede ich gegen Ignorantentum!“ dass er Myriel nicht gleich wieder rauswarf war einzig dem Umstand geschuldet, dass es so etwas wie eine Anstandsdestillat doch noch gab und dieses besagte, dass man die Herrin des Ganzen nicht gänzlich verprellen darf. Die Hand, die einen füttert…

Die hochgezogene linke Augenbraue zeigte an, Cornmandl war - wenn schon nicht beeindruckt, das geht bei Cornmandl nicht - so doch einigermaßen erstaunt in welcher Angelegenheit Myriel bei ihm reingeschneit war. „Ihr…Ihr habt..habe ich das richtig verstandene, richtig beschribene Blätter... geschrieben in der Drow-Sprache?“ und in diesem Moment vergaß der Kotzbrocken sogar eine Beleidigung hinterherzuscheiben. Doch der Moment währte nicht lange.
Soso, dunkelelfisch also, lückenhaft, wie lückenhaft denn? So lückenhaft wie die Zahnlücken eines Greises, dessen riesige Lücke vom einen Zahnstumpen zum nächsten reicht? Hä? Nun denn, wenn Ihr noch wisst was ich sagte, als ihr Euch widerrechtlich Zutritt verschaffen habt, dann versucht Euch mal daran. Mir genügt die sinngemässe Translation“ und rührte weiter in seinem Krähenekrementenextrakt. Mehr würde er im Augenblick nicht sagen.
« Letzte Änderung: Mi., 08. Apr 2009, 12:02 von Suffix »
  Gespeichert  
Myriel

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #23 am: Mo., 13. Apr 2009, 12:29 »

Myriel verzog die roten Lippen zu einem zuckersüßen Lächeln.

Aber sicher - ich habe natürlich von der Trankbrauerei überhaupt keine Ahnung - ich habe ja auch nicht jahrelang als Apothekerin meinen Lebensunterhalt verdient. Genauso wenig wie die Genialität eines Unsichtbarkeitstranks von der Hand zu weisen ist - bei dem man den Anwender schon zehn Meilen gegen den Wind riecht.

Die Stimme der Druidin troff vor Sarkasmus. Wenn Cornmandl Wert darauf legte dererlei Nettigkeiten mit ihr auszutauschen, so sollte er sie bekommen. Die Schwarzmagierin lehnte sich an den Fenstersims und beobachtete wie Cornmandl weiter in seinem stinkendem Gebräu rührte. Ihre Augen funkelten als sie ihm angriffslustig erwiderte:

Ihr wollt das ich Euch Eure Worte übersetze? Nun gut, das ihr an den Ausscheidungen anderer Wesen interessiert seid, das zeigen Eure Experimente, nicht wahr? Verflucht worden bin ich schon von ganz anderen Magiern und das ich keine der Damen bin die ihr des Abends in der roten Laterne aufsucht, das sollte Euch wohl selbst klar sein.

Myriel machte eine Pause, in der ihre Fingerspitzen auf der Wand trommelten, als überlege sie welche Konsequenzen sie aus seiner offensichtlichen Beleidigung ziehen sollte. Schließlich sprach sie weiter, wobei die Ruhe ihrer Worte irgendwie erzwungen klang.

Wie ihr merkt sind mir Schimpfwörter - zumindest ein ganzer Teil davon - durchaus bekannt. Ebenso wie einige simple Befehle, die man im Umgang mit Soldaten braucht. Allerdings reicht das nicht im geringsten dazu aus um Abhandlungen über Zaubersprüche oder Rituale nachvollziehen zu können. Und ja, genau diese befinden sich in meinem Besitz. Und ich rede nicht von einzelnen Seiten - sondern von der gesamten Bibliothek des verstorbenen Drow-Magiers Tangalur - falls Euch der Name jemals untergekommen ist.

  Gespeichert  
Ausbilder Gnadenlos

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #24 am: Mi., 15. Apr 2009, 14:23 »

Das Myriel sich auf ihre ehemalige Kompetenz als Apothekerin berief ließ ihn kalt, aber der Hinweis, dass sein Trank, wenn er es denn einmal schaffen würde tatsächlich unsichtbar zu machen wohl ein massives Geruchsproblem haben würde, das war nicht von der Hand zu weisen. Das Zeug stank wirklich geradezu bestialisch.
Vielleicht könne 15 zerdrückte Knoblauchzehen den Geruch neutralisieren“ antwortete eher halbherzig.

Die Sprache der Gosse, Ihr scheint Sie aus verschiedensten Gründen zu verstehen – wahrscheinlich in Eurer Jugend zu suchen. Und was meine Besuche des Etablissements anbelangt, kann ich nur den exzellenten Service loben. Ich zahle und schaffe an oder andersrum gesagt, ich zahle und werde angeschafft, aber das werdet ihr noch weniger verstehen. An meinen Manieren hat da noch nie jemand Anstoß genommen.“ in der Tat hat man ihm immer erstklassigen Service zuteil werden lassen und sich seinen Problemen sehr individuell gewidmet.

Myriels Getrommel auf die Wand, machte ihn keineswegs nervös, was auch immer sie überlegte, kümmerte ihn nicht und interessierte ihn noch viel weniger.

Doch als die Sprache zurück auf die Blätter kam, wurde er doch sehr hellhörig. Er versuchte das zu kaschieren. Beim Namen des Magiers Tangalur zuckte er merklich zusammen. Ja, auch ihm war zugetragen worden, dass der große Magier am Ende verrückt geworden war und sich in einem Bottich mit heißer Flüssigkeit  gestürzt…Cornmandl beendete die Rührerei sofort als ihm das einfiel… und von der Hinterlassenschaft, nun es gab wie immer Gerede, mal tauchten einzelne Rollen auf, die sich aber zumeist als billige und zudem völlig wirkungslose Nachmache herausstellten.

Bevor wir uns auf diese Exemplare stürzen, sollte wir nicht noch ein wenig das Vokabular verfeinern?

Ulu tlu xor naut ulu tlu, nidel zhah l’erg’les
ob nindol edler l’shar ulu zah’har
lil Schlingen lu’ b’luth’olen del abscheulich u’nef
xor ulu plynn da’rex qua’laen natha qu’mados d’degahren

Während Ihr Euch den Allerwertesten abplagt - ich warne Euch nur einmal, manche Wörter haben kein Äquivalent in Drow, kann ich schon einmal einen Blick auf diese Sachen werfen? , ich meine, damit ich die Echtheit…
” das war natürlich nur die halbe oder die Viertelwahrheit, er war an den Beschreibungen höchst interessiert. Wenn nämlich diese hielten was man munkelte, dann würde ihn (und nur ihn) diese Beschreibungen in eine völlig andere Dimension bringen. Und in dieser Dimension war nur für einen Platz – für ihn, den besten.
« Letzte Änderung: Mi., 15. Apr 2009, 14:24 von Suffix »
  Gespeichert  
Myriel

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #25 am: So., 19. Apr 2009, 13:16 »

Myriel schüttelte unwirsch mit dem Kopf. Für wie dumm hielt dieser Kerl sie eigentlich?

Cornmandl es mag ja durchaus sein, das Ihr - obwohl ihr ein begabter Magier seid - nicht eins und eins zusammenzählen könnt - ich hingegen kann das sehr wohl. Die Dokumente benötigen keinerlei Überprüfung weil ich sie von ihrem Besitzer sozusagen geerbt habe. Und die Gossensprache beherrsche ich deshalb, weil einige von Tangalurs Untergebenen nicht gerade begeistert davon waren einer Druidin dienen zu sollen. Wobei ich sagen muss, das ich es erstaunlich finde wie schnell einige Drow ihre Meinung ändern können wenn man ihnen klar macht wie wenig man solche Beleidigungen schätzt.

Ein finsteres Lächeln schlich sich in Myriels Züge. Sie verschränkte die Hände hinter dem Rücken und fing an im Zimmer auf und ab zu laufen.

Wie dem auch sei, Euer Interesse an den Schriften ist offenkundig Cornmandl. Ich mache Euch einen Vorschlag. Ihr unterrichtet mich - und zwar in einer Art und Weise das ich nicht das zwingende Bedürfnis verspüre Euch in Flammen aufgehen zu lassen - und ich stelle Euch dafür im Gegenzug einige der Bücher zur Verfügung. Welcher Themenbereich würde Euch besonders interessieren?

Sie wartete seine Antwort ab und beschäftigte sich unterdessen mit der Aufgabe die der Magier ihr gestellt hatte.

Sein oder nicht sein, dieses ist die Frage. Ob das edler - wie übersetzt ihr l´shar? Mit Gedanke oder Geist? Und was bedeutet zah´har?

fragens sah die Druidin Cornmandl an bevor sie versuchte weiter zu übersetzen:

Der Sinn der letzten beiden Sätze wird mir nicht klar auch wenn ich einige einzelne Wörter kenne. Lil benutzt man als bestimmten Artikel, luth kann man mit werfen übersetzen, olen bedeutet sie. U´nef kenne ich nicht. Oder zu nehmen - da´re bedeutet Arm, ist da´rex die Mehrzahl davon? - dagegen verwendet - qu´mados sagt mir nichts - d’degahren müsste von Schwierigkeiten oder Ärger bedeuten. Nein, so ergibt es keinen Sinn.

Myriel runzelte die Stirn. So ungefähr war es ihr mit den Schriftrollen auch ergangen - und die Zauber darauf waren viel zu mächtig als das man das Risiko eingehen konnte sie durch ein falsches Wort ungewollt zu verändern.

  Gespeichert  
Ausbilder Gnadenlos

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #26 am: Mo., 20. Apr 2009, 13:11 »

Cornmandl biss sich auf die Lippen und musste sich gedanklich eingestehen, dass es mit der Magierin nicht so leicht war, wie mit vielen anderen. Sein primitiver Vorstoß war gnadenlos aufgedeckt worden. Und auch ihre Andeutungen waren unzweifelhaft darauf ausgerichtet, ihm als eindringliche Warnung zu dienen, dass er es hier mit alles anderem als mit einer Anfängerin zu tun habe. Äußerlich ließ er sich dadurch nicht aus der Fassung bringen und Einfluss auf seine Verhaltensweise: keine.

Ihre Worte, die wieder auf Tangalur Bezug nahmen, brachten ihn darauf, dass es sich offensichtlich um einen anderen Tangalur handeln musste, den er vermutet hatte. Das war aber nicht so wichtig. Wichtig waren die Dokumente, die er hinterlassen hatte.

Wenn das alberne Herumgerenne ihn nervös machen sollte, dann war es ein Fehlversuch. Damit war Cornmandl nicht zu beeindrucken. Doch dann wurde eine Entscheidung eingefordert und dieser stellte er sich, auf seine Art.

Einverstanden, nur müsst ihr es meinen speziellen Techniken überlassen, wie ich Euch lehre die Sprache der Drow besser zu verstehen und richtig zu verwenden. Wenn Ihr Euch saublöde anstellt, dann sage ich das auch. Wenn Ihr etwas falsch macht ditto. Und Nichtwissen ist Unwissenheit und wird von mir auch so benannt und einen stupiden Esel nenne ich immer noch einen stupiden Esel oder dann in Eurem Fall eben einen stupiden Trampel, wenn Ihr nicht schlauer sein könnt als dieser. Damit müsst Ihr leben, ich kann es auch!“ süffisant nennt man das Lächeln wohl, das sich auf Cornmandls Lippen zeigte. Er sah kurz zu seiner dampfenden, unangenehm riechenden Brühe.
Wenn es etwas über Unsichtbarkeit, Tarnung zu erfahren gibt, ohne dass ich mich solchem Gestank aussetzen muss…da es die Drow dafür keine Ausdrücke zu Verfügung stellen, müsste man wohl unter dem Begriff ‚velkyn’ suchen.“ kurz überlegte er und ergänzte dann „Und Willen aufzwingen, wäre auch noch lohnend, da wäre das Stichwort wohl ‚rothrl’, welches sich aufdrängt

Dann begann Myriel mit der Übersetzung, zuerst ging es noch recht zügig, doch dann begann es zu holpern und – natürlich hatte Cornmandl wieder eine Falle eingebaut, die Schlingen sollten  eigentlich Schleudern heißen, dann gab das viel mehr Sinn – dann ging irgendwie gar nichts mehr.

Gemüt“ verbesserte er ungehalten „nehmt Gemüt. Meine Güte, bei Euch muss man ja bei der Erschaffung der Welt anfangen." er schüttelte den Kopf und trotzdem versuchte er sich wenigstens ein bisschen zusammenzureißen.

Also ‚ob’s edler im Gemüt’ haben wir und wir kommen zum ulu zah’har das ist ein Passivum und heißt in diesem Fall: ‚zu erdulden’. Lil, ja ein Artikel. Und dann machen wir einfach weiter: ‚Die Schleudern und Pfeile des abscheulichen’ nein besser ‚des wütenden Geschicks’.
u’nef ist also Geschick, Glück. Mann, da redet man sich ja den Mund fusselig. Könnt Ihr noch folgen oder benötigt Ihr eine Pause zur intellektuellen Erholung?
“ er konnte oder wollte den Blick den er bekam nicht deuten, Tatsache war, er machte dann ohne Pause weiter.

Jetzt kommt die Alternative: ‚oder sich zu’ - Ihr erinnert Euch - ‚lul’? Na macht auch nichts. ‚oder sich zu bewaffnen’, ja das mit der Mehrzahl trifft zu, nur – ach wie lächerlich – es sich nicht um einen oder mehrere Arme handelt sondern um Waffen, dann wird es schwierig gegen wen oder was nehmen wir Waffen? Stimmt: gegen die See oder wie man auch zu sagen pflegt: das Meer. Aber denkt jetzt nicht an wirkliches Wasser sondern nur, die Größe, die Weite - ‚ein Meer von Plagen‚ ein Meer an Sorgen’ oder auch ‚Schwierigkeiten’, ich lasse ausnahmsweise auch Ärger gelten." zeigte Cornmandl einen seltenen Moment der Großzügigkeit.

Um den ganzen halbwegs einen Sinn zu geben, übersetzt es ein Könner - ich meine jetzt nicht den Möchtegernkönner - der Sprache gewiss so:

Sein oder Nichtsein - das ist hier die Frage:
Ob’s edler im Gemüt, die Pfeil und Schleudern
Des wütenden Geschicks erdulden oder,
Sich waffnend gegen eine See von Plagen,
…..


Zufrieden faltete er seine Hände ineinander, hielt sie unter sein Kinn und sah Myriel herausfordernd an. „Noch Fragen?
« Letzte Änderung: Mo., 20. Apr 2009, 13:15 von Suffix »
  Gespeichert  
Myriel

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #27 am: Do., 23. Apr 2009, 15:19 »

Dieser Kerl war verdammt nochmal nicht einfach. Doch die Druidin wäre nicht sie selbst gewesen, wenn sie sich davon hätte abschrecken lassen. Zumindest hatte sie ihn soweit bekommen das er sich um einen halbwegs anständigen Umgangston bemühte - denn so wie sie Cornmandl kennen gelernt hatte konnte man seine Bewertung und Erläuterungen zu ihrer Übersetzung schon fast als handzahm bezeichnen. Und alles nur weil er Interesse an ein paar Schriften hatte. Er sollte sie bekommen. In diesen Dingen war Myriel stets ein ehrlicher Geschäftspartner gewesen.

Aufmerksam folgte sie seinen Worten und prägte sich die ihr unbekannten Wörter ein und versuchte eine Grammatikstruktur in der Sprache der Drow zu erkennen - was sich nicht als so einfach erwies wie es sich anhörte.

Ihr habt gut reden Cornmandl - versucht ihr einmal die Sprache von einem Dunkelelfen zu lernen der Euch am liebsten die Kehle durchbeißen und Eure Position einnehmen würde.

bemerkte Myriel nur, als ihr Lehrer sie auf die riesigen Lücken in ihrem Wissen hinwies.

Ich habe Euch gesagt das ich Drow nur bruchstückhaft beherrsche.

Schließlich waren sie am Ende der Übersetzung angekommen und Myriel fragte:

Die Mehrzahl - wird sie immer dadurch gebildet das man ein x an das Hauptwort setzt? Und wie übersetzt man die Wörter Sonne, Mond und Stern?

  Gespeichert  
Ausbilder Gnadenlos

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #28 am: Fr., 24. Apr 2009, 11:29 »

Cornmandl blickte gar nicht auf als er sagte: „Auch Dunkelelfen haben ihren Preis…Wie Ihr auch. Aber die Leistungen, die ich dafür einfordere, sind andere…Position hin oder her

Ohne die Sache näher zu erläutern, begann er ein Stück Kreide aufzunehmen.
Wäre in der Milch Eurer Mutter etwas mehr Verstand beinhaltet gewesen, hättet ihr die Mehrzahlbildung schon selbst erkannt…nehmt:…“ Cornmandl schrieb auf eine kleine, schwarze Schiefertafel: B'LUTH'OL „ Pfeil…und wie hieß es zu zuerst?“ Er ließ Myriel gar nicht die Gelegenheit zu antworten: „b'luth'olen - achtet auf die Endung:  ‚-en’. Wenn Ihr links und rechts auseinanderhalten könnt’, dann werdet Ihr auch einen Konsonanten von einem Vokal unterscheiden können - zumindest ab und an“ Er malte ein Neues Wort auf: BLADA. „In diesem Fall, schenken wir uns das ‚e’ und begnügen uns mit einem simplen, einfachen, guten ‚n’ und so geht das bei allen Substantiven“ er sah jetzt doch zu Myriel „Wenn ich Euch zu schnell bin, sagt das, intellektuelle Überforderungen sind bei mir auf der Tagesordnung. Damit wäre die Frage nach der Mehrzahl durchgekaut. Und lasst Euch kein ‚x’ für ein ‚n’ vormachen.

Als nächstes ging er zu seiner stinkenden Brühe, nahm sie vom Feuer und legte einen Deckel darauf. Der Gestank war wirklich nicht leicht zu ertragen. Dann kam er wieder zum Unterricht zurück.

Sonne, Mond, Sterne wohl auch noch Herz und Schmerz“ aus seinem Mund klang es wie eine schwere Gesundheitsgefährdung. „Ihr wollt doch nicht den neuzeitlichen Barden nacheifern mit ihren Reimgewäschen oder müsst Ihr ein Poesiealbum bestücken? Ich wusste von Anfang, dass man Euch nicht überschätzen darf! Was jetzt bewiesen wäre.

Trotzdem machte er sich daran die gewünschten Worte aufzumalen:

-   Mond -> drathir
-   Sonne -> sssiks
-   Sterne -> slyannen

Ich hoffe das reicht, das reicht um Eure schwärmerischen Ziele zu verwirklichen.“ wobei er mit seinen Gedankengängen sicher falsch lag.

Wie sieht es mit den Zahlen aus? Sitzen die schon oder dehnen sich die Lücken auch dorthin großräumig aus? Uss, draa, llar und so weiter…während ich weitermache, macht Ihr Euch daran mir die Zahl 5392 zu übersetzen.“ er macht sich wieder auf der Schiefertafel zu schaffen.

Ich habe hier die Pronomen aufgeführt. Pronomen? Ja? Fürwörter für schlichtere Gemüter“ nein, er ließ nach wie vor keine Gelegenheit aus, seinen Mangel an Respekt und Höflichkeit zu zelebrieren.

Vielleicht lest Ihr die Wörter selbst laut vor, damit Ihr auch ein – so etwas Ähnliches vielleicht – Sprachgefühl bekommt. Ussa…was ist, ich höre nichts“ und Geduld war genau so nicht seins.
« Letzte Änderung: Fr., 24. Apr 2009, 11:56 von Suffix »
  Gespeichert  
Myriel

Re:Der Magierzirkel
« Antwort #29 am: Fr., 24. Apr 2009, 12:58 »

Die Leistungen die er forderte, waren andere – ein scharfer Blick traf Cornmandl und hätte die Druidin nicht ganz genau gewusst, dass er es auf gewisse Schriftstücke abgesehen hatte, sie hätte diese Aussage durchaus falsch verstehen können. Er fing an ihr die Pluralbildung zu erklären und Myriel hörte ihm aufmerksam zu – immerhin war sie hier um die Sprache zu lernen und wenn Cornmandl schon einmal etwas über Drow von sich gab dann sollte sie auch darauf achten ihm geistig zu folgen. Natürlich konnte er es nicht lassen immer wieder Spitzen einzustreuen und irgendwann war Myriel soweit das sie nur noch mit Mühe ruhig blieb. Sie zwang sich ruhig und tief einzuatmen – was bei dem Gestank um sie herum äußerst unangenehm war.

Herrgott noch mal – seid ihr in einem Schweinestall aufgewachsen oder warum scheint Euch dieser Gestank nicht zu stören? Das ist ja kaum auszuhalten.

Giftspritze hin oder her, sie hatte jedenfalls genug davon und erdreistete sich einfach den Deckel von dem Kessel zu nehmen. Konzentriert betrachtete sie das Gebräu, bestimmte still Farbe, Konsistenz und das was höchstwahrscheinlich an Inhaltsstoffen darin war – die Reste lagen noch immer auf dem Tisch verstreut, so das es nicht allzu schwierig war – und griff dann zielstrebig nach einem Stück Mengarowurzel in einem der Regale. Mit einem Messer schabte sie eine handvoll Raspel davon ab, warf sie in das Gebräu und rührte kräftig um. Sekunden später ließ der Gestank deutlich nach.

Besser.

stellte die Erzmagierin selbstzufrieden fest und funkelte Cornmandl angriffslustig an. Es würde sich noch herausstellen wer hier einem ein X für ein U vormachte. Der hatte inzwischen Sonne, Mond und Sterne übersetzt und sparte nicht mit spöttischen Bemerkungen.

Eigentlich waren mir diese Begriffe wichtig weil es Pflanzen gibt, die ihre größte Wirkung im Sternenlicht entfalten und Tränke die man besser während eines vollen Mondes braut. Ebenso wird die Sonne in vielen Rezepturen als Zeitangabe benutzt – aber das ihr Euch noch nicht so intensiv mit der Herstellung von Tränken beschäftigt hab, sollte mich nicht wundern.

Ihr Blick wanderte mit hochgezogener Augenbraue zu dem Kessel und wieder zu Cornmandl zurück.

Auf der anderen Seite – vielleicht sollte ich mein neues Wissen ja tatsächlich für ein Gedicht nutzen – ich könnte eines schreiben um Euch endlich meine unerfüllte Liebe zu gestehen.

Ihr Mund verzog sich zu einem spöttischen Lächeln, denn genauso gut hätte sie behaupten können sie würde dafür sorgen, dass der Mond nie wieder aufging. Die Druidin strich sich eine Strähne des langen Haares zurück und konzentrierte sich auf die Aufgaben die Cornmandl ihr gestellt hatte.

Huela szithrel llar ravhel thaszith draa.

übersetzte sie anschließend langsam und Wort für Wort die geforderte Zahl. Dann richtete sich ihr Blick auf die Tafel, die ihr Lehrer – falls man ihn so nennen konnte – beschrieben hatte. Und dieses mal war sie aufmerksamer – hatte sie doch inzwischen feststellen müssen das Cornmandl immer wieder Stolperfallen einbaute um sie zu prüfen.

Ussa… sollte es nicht usstan heißen? Dos, uk, il, ol, udos, dosst, nind. Zufrieden?

  Gespeichert  
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 17 Alle | Nach oben Antwort
Legends of Aylann  |  Legends of Aylann - Das Spiel  |  Nuru |  Nuru: Die Geschäfte  |  Thema: Der Magierzirkel<< zurück weiter >>
 

Legends of Aylann | Powered by TIBBS 1.35 PE (Personal Edition) (Origin: YaBB SE)
Hosted by www.legends-of-aylann.de - All Rights Reserved.
Take a look at our imprint and data protection policy for further details and credits.

Die Administration distanziert sich ausdrücklich von den hier geäußerten Meinungen. Die Textbeiträge geben nicht die Meinung der Administration wieder. Kontakt: webmaster@legends-of-aylann.de