Spiel | Homepage | Regeln | Einloggen | Registrieren

News:

Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.

Legends of Aylann  |  Legends of Aylann - Das Spiel  |  Nuru  |  Nuru: Die Geschäfte  |  Der Magierzirkel  |  Antworten
Antworten
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:
Profil:
UBBC-Tags hinzufügen: Fett Kursiv Unterstrichen Durchgestrichen Vorformatierter Text Blockzitat Blocksatz Linksbündig Zentriert Rechtsbündig Horizontale Linie Schriftgrösse Würfeln
Hyperlink einfügen Bild einfügen Tabelle einfügen Tabellen-Spalte einfügen Tabellen-Zeile einfügen Schreibmaschine Code einfügen Zitat einfügen Liste einfügen Nummerierte Liste einfügen Alphabetische Liste einfügen Schriftart Spoiler

Text:

Smilies:

Smiley

Wink

Cheesy

Grin

Angry

Sad

Shocked

Cool

Huh

Roll Eyes

Tongue

embarassed

lips sealed

undecided

kiss

cry

16 von 58 (Mehr...)
Zurück zum Beitrag
Keine Smilies (für Code oder Ähnliches)

Spam-Schutz
Zufälliger Bestätigungscode
Wenn Du keine Buchstaben siehst oder die Bilder nicht geladen werden, kontaktiere bitte einen Administrator.
Bestätigungscode eingeben
Um Programme von Massenregistrierungen abzuhalten, musst Du hier bitte den 6stelligen Code eintippen, den Du oben siehst. Bitte unterscheide zwischen Groß- und Kleinschreibung!


Shortcuts (nur IE6 und NS6): ´alt+s´, um Beitrag zu senden oder ´alt+p´ für die Vorschau


Diskussionsthema-Zusammenfassung
Autor: Silvana Datum/Zeit: Mi., 12. Dez 2018, 14:17
Das mit den Kokosmakronen ist bis heute nicht gänzlich bewiesen. Es gibt auch weibliche Bäckerinnen, denen der Teig im Ofen bis auf Fladenform zerrinnt. Cailín gehörte zu jener Sorte Frau. Aber das wusste der Cornmandl ja nicht. Und Cailín wusste nicht, dass Cornmandl glaubte, sie könne saftig weiche Kokosmakronen herstellen. So blieb es ihr erspart ihn anzulügen. Das Blendwerk Cailín als einzigartiges Schauspiel blieb für den Magister also undurchschaubar.

Das Rätsel um den Ork hingegen wurde gelüftet. Da saß tatsächlich nur ein Ork auf einem Holzgestell und spielte mit... "Wäscheklammern!" Cailín fing die kleine Holzklammer auf. "Oh, werter Meister, Ihr habt mich ganz schön an der Nase herumgeführt. Es ist jeden Tag beschwerlich nur als Frau geboren worden zu sein. Habt Dank für Eure Geduld. Ihr seht, ich gebe mein Bestes. Nur für Euch."

Ein koketter Augenaufschlag. Ein anhaltendes Stöhnen, da sie sich anstrengte das Blendwerk nachzumachen. Zumindest äußerlich. Während die Bardin für Cornmandl die Augen verdrehte als beschere er ihr den einzigartigsten Höhenflug ihres Lebens, konzentrierte sie sich innerlich auf die Energien, die noch im Raum schwangen. Fühlte sich in das Gedankenbild hinein, das bis vor kurzem ihren Verstand betrogen hatte. Tastete dann behutsam nach den energetischen Schwingungen ihres Lehrmeisters, um herauszufinden, wie hoher Intelligenz eine fremde Vorstellung vorgegaukelt werden konnte. Cornmandls Verstand blockte die ersten Versuche ihm ein Blendwerk auf die Daumen zu zaubern. Nein, so ging das nicht. Der Ork hatte die Wäscheklammern in Händen gehalten. Sie waren real. Musste es ein reales Gebilde geben, über das man die Illusion stülpte?

"Meister, diese Daumenschrauben sind allererste Qualität. Eichenholz. Genau wie die Tür", behauptete die Schwarzhaarige, drehte die Wäscheklammer in Händen hin und her und hielt sie dem Magister hin. "Könntet Ihr bitte kurz halten? Es stört meine Konzentration. Ihr wisst ja, Frau halt."

Cailín nutzte die Ablenkung und griff nach den gedanklichen Verknüpfungen. Jeder Mensch ordnete das was er sah, hörte oder fühlte, in eine Kategorie ein. An diese musste sie anknüpfen. Wenn sie erst etwas behauptete waren Augen und Tastsinn viel leichter bereit dem zu glauben. Mit dem Aufschrei des Magisters wusste sie, sie hatte es geschafft. Die Illusion des Schmerzes klang in ihren Ohren wunderbar... gequält.

"Oh, oje, Meister, wie schrecklich, ich ertrage es nicht... verzeiht..."

Damit huschte sie nach draußen, schlug die Zellentür hinter sich zu und ward verschwunden.

Cailín erlernt Blendwerk auf Meister
Autor: Suffix Datum/Zeit: Mi., 12. Dez 2018, 13:17
Cornmandl sah sich immer wieder in seiner unumstößlichen Meinung bestätigt: die Frau ist eindeutig das von der Natur benachteiligte Geschöpf – zu schwach, zu wankelmütig, zu …alles ‚zu‘. Nur in Punkto Anmut und Schönheit waren sie den Männern hauthoch[!] überlegen. Und bessere Kokosmakronen stellten sie auch her.

Dabei war Cailín noch eine der Besseren ihrer Schwestern. Sie brachte immer mal etwas zustande, was man von vielen anderen nicht behaupten konnte.

Eiche – eine simple Eichentür, werte Frau. Wir verwenden keine aussterbenden Baumarten für unsere Türen .“  beantwortete der Magier geduldig Cailíns Frage.

Um sich danach an den Windungen der Bardin zu amüsieren. „Nein, leiser geht nicht. Entweder Ihr durschaut das Schauspiel oder ihr werdet getäuscht – mit allen Folgen. So einfach ist das!

Schon eilte sie zu dem Ork…blieb aber auf halben Weg stehen und plötzlich lagen Zweifel auf ihrer Zunge. „Doch, junge Frau, doch. Ihr habt es fast geschafft ein Blendwerk zu durchschauen. Aber eben nur fast. Doch ist es wichtig, wenn man ein solches erschaffen möchte, auch weiß, wie man ein solches durchschaut .“

Er konstatierte einen unsicheren Blick: „Ihr braucht Euch nicht zu schämen und zu grämen – ihr seid eine Frau, da seid ihr für alles entschuldigt .“ Er schnippte ein Wäscheklammer zu ihr. „Versucht es mal damit ….“

[Cailín versuche in 5W6 Versuchen dem Carnmandl - oder sonst wem - Qualen zuzufügen, natürlich nur als Blendwerk!

Es gelingt Dir allerdings nur bei 6. Gelingt es Dir, Bist Du Belndwerk Meister, wenn nicht, müssen wir noch eine Schleife drehen]
Autor: Silvana Datum/Zeit: Fr., 07. Dez 2018, 11:49
In einer bescheidenen Gästekammer hatte sich Cailín ausgeruht und wartete hernach wieder in der Halle geduldig auf den Magister. Er platzte in ihre Betrachtung des Pentagramms, das in den Boden eingelassen war und auf dem sie ihr Aufnahmeritual zelebriert hatte.

"Wie? Ach ja, wir Frauen brauchen länger in der Regeneration als die Krone der Schöpfung, der Mann. Die Energie fließt langsamer. Ihr kennt das ja. Es ist ja bei allen Frauen dasselbe." Sie lächelte hingerissen auf sein Tätscheln hin und folgte ihm in den Keller hinab.

"Ein wahrlich meisterhaftes Blendwerk, durchlauchtiger Meister. Wir sind ja sogar nass geworden. Eine Illusion zum Anfassen. Absolut beeindruckend. Ich wünschte, ich könnte nur die Ansätze von Eurem Wissen beherrschen."

Cornmandl zog einen Schlüssel hervor, werkelte an einem Schloss herum und öffnete eine Zelle. Gellendes Geschrei überfiel die beiden Magiekundigen, dass der Bardin die Ohren klingelten.

"Bei den Göttern!" Cailín starrte erst den Ork, dann die Daumenschrauben und zuletzt die Tür an. "Aus welchem Holz ist diese Tür gemacht?", ließ sie sich ablenken. "Man hört von außen gar nichts von diesem infernalischen Geplärr. Kann man das leiser stellen? Das schadet meinem feinen Bardengehör."

Cailín war drauf und dran dem Ork die Daumenschrauben etwas weniger streng zu schrauben, da meinte sie ein leichtes Flirren zu bemerken. Sie kniff die Augen zu Schlitzen, sah genauer hin.

"Sagt, Magister Cornmandl, kann es sein, ich bin nicht ganz sicher... oh, ich bin sicher, Ihr stellt mich auf die Probe... sind die Daumenschrauben oder gar der Ork... nein, unmöglich, er sieht völlig echt aus. Eine Illusion kann niemals solche Töne erzeugen. Oder?"

Unsicher äugte die zierliche Bardin von unten zu dem Magister hinauf.

Autor: Suffix Datum/Zeit: Fr., 07. Dez 2018, 09:15
Es tat gut, die schon lange entbehrte Achtung und Ehrerbietung endlich einmal zu bekommen, die Cornmandl meinte, schon immer verdient zu haben. Gut, dass es so aufrichtige und ehrliche Frauen wie Cailín gab, die den Meister und seine Fähigkeiten ausreichend würdigten. Als Gegenzug durfte er natürlich keine Wunder erwarten, zumal sie eben nun mal frau war, aber er würde sich ins Zeug legen, dass sie im Rahmen ihrer Fähigkeiten eine gute Figur machen konnte.

Als er wieder bei der jungen Bardin angekommen war, erinnerte er sich, dass diese gerne wissen wollte, wie er das mit dem Teich angestellt hatte. „Ich hoffe, Ihr konnte euch etwas regenerieren und Eure Haltung wieder herstellen. Ihr seht immer noch mitgenommen aus …“ er tätschelte väterlich ihre Wangen, aber ohne irgendwelche oder gar böser Absichten. „Ihr müsst Euch wieder fangen. Alles gut? Dann folgt mir

Während sie die Treppen in den Keller hinabstiegen dozierte Cornmandl: „Der Teich, war schon mehr wie ein reines Blendwerk, hier musste ich große Mengen Illusions-Magie anwenden. Während ich Blendwerk mit zumindest etwas vorhandenem bewirken kann, muss ich bei der Illusion völlig ins Unbekannte tauchen. Und von dort habe ich mir das viele Wasser geholt, das ich dann vor Euch ausgebreitet habe. Ein wahrlich schwieriger Akt. Es scheint Euch beeindruckt zu haben. Ah, wir sind da .“

Er zog einen Schlüsselbund aus seiner Jacke und sperrte ein Zelle auf. Ein grünhäutiger Ork kauerte auf seinem Holzgestell das ihm wohl als Liegestatt diente und spielte mit Wäscheklammern. „Ein jämmerliches Wesen…übrigens was seht Ihr, was meldet Euer Gehör ?“

[Cailín sieht einen Ork, dem riesige Daumenschrauben angezogen sind und der fürchterlich brüllt

Caillín würfelt 1W6
von 1 aufwärtsteigend wird sie immer mehr das Blendwerk durchschauen, aber nie ganz]
Autor: Silvana Datum/Zeit: Di., 04. Dez 2018, 15:23
Ihre Fähigkeit sich geschickt zu tarnen gedachte sie besser nicht zu verraten. Cornmandls überlegene Haltung Frauen gegenüber zu enttäuschen lag ihr ebenso fern. Daher ließ sie den Kopf in den Nacken sinken, warf sie den Arm hoch, presste den Unterarm gegen die Stirn und stöhnte erschöpft.

"Es war ein wahrer Alptraum, Meister. Wie ich hierher gelangte, ich weiß es nicht. Ich bin völlig aus dem Gleichgewicht. Ich kann kaum klar denken. Ein bisschen Ruhe, oh jaaaaaaa, ich sehne mich nach Ruhe..."

Wenn er ein laszives Stöhnen wollte, das konnte er bekommen so oft er wollte. Cailín linste unter den halb geschlossenen Augenlidern zu Cornmandl hoch, der über ihr auf der Treppe thronte.

"Ich werde Euch mit unstillbarer Sehnsucht erwarten, durchlauchtigster Meister. Das mit dem Teich... die Illusion... ich muss wissen wie Ihr es angestellt... später", keuchte sie hinter ihm her. Erst als Cornmandl um die Ecke verschwunden, die Tür ins Schloss gefallen und Stille eingetreten war, ließ Cailín den Arm sinken und schmunzelte vergnügt. Männer. Es war einfach herrlich mit ihnen zu spielen. Dies gab ihr einen wohligen Schauer.
Autor: Suffix Datum/Zeit: Di., 04. Dez 2018, 14:42
Zum Glück kannte sich Cornmandl in Nuru gut aus. Als die Masse bedrohlich näher rückte und wilde Verwünschungen ausstieß, die die Absicht durchschillern ließen, ein Exempel hier und jetzt zu statuieren („Henkt den Elfenfreund“ „Den kenn‘ ich, der treibt’s mit allen Elfen“ „Rübe ab, Magierpack, sage ich “), jemand rieß an seinem Mantel, nahm er die Beine in die Hand. Entwischte in einen Toreingang, der auf der anderen Seite in einen hohlen Weg führte, ein Gang unter einem Fließgewässer und schließlich im Hintereingang des Zirkels eine versteckte Tür. So als müsste er sich noch immer sehr vorsichtig sein, schlich er…“Wah ….“ Als er Cailín wahrnahm „wie habt Ihr es geschafft? Der Mob war ja völlig außer Rand und Band, ich war voller Sorge, er könnte Euch etwas antun. Seht selbst “ Er zeigte auf den kaputten Mantel.

Ich…ich muss…brauche etwas Ruhe  und Ihr…sicher auch, Frauen verlieren so schnell die Übersicht, das Gleichgewicht und die Fähigkeit zum rationalen Handeln, wie Ihr bestimmt selbst wisst. Am Ende bleibt nur Hysterie

Er atmete kurz durch und verbeugte sich dann „Ich werde mich jetzt etwas zurückziehen und dann sprechen wir die letzten Übungen nochmals durch, damit Ihr das festigen könnt .“ Er war schon fast oben, als er noch nach unten sprach: „Wenn Ihr das mit dem Stöhnen nochmals…später, es gab mir einen wohligen Schauer. In meinem Alter ist das schon viel .“
Autor: Silvana Datum/Zeit: Di., 04. Dez 2018, 13:23
Direkt nach der Ausbildung am Marktplatz

Cailín erreichte den Zirkel noch vor Meister Cornmandl. Auf einer unteren Stufe an der Treppe, die dem Pentagramm in der Halle gegenüber lag, machte sie es sich bequem und wartete. Bestimmt war er fuchsteufelswild, weil sie ihn dem Mob überlassen hatte. Besser wäre es vermutlich ihm die nächsten Stunden aus dem Weg zu gehen. Andererseits hatte sie lediglich seine Anweisung befolgt.

Ein freches Grinsen auf den Lippen harrte sie geduldig auf die Rückkehr des Magisters. Es gab noch eine Frage, die ihr auf der Zunge brannte. Eine Frage zu der meisterhaften Illusion - dem Teich - die er mitten in der Stadt gezaubert hatte.
Autor: Suffix Datum/Zeit: Do., 25. Okt 2018, 10:58
"Obwohl Ihr unübersehbare Merkmale einer Frau, einer schönen Frau, wie ich anmerken darf, an Euch habt, arbeitet Eurer Kopf, wie der eines Mannes. Das kommt selten vor. Viel öfter sitzt auf einer tadellosen Figur der Kopf eines Schafes oder eines Esels. Andernfalls ist mit Mannweibern nicht gut Kirschen….aber das bringt mich auf die Idee.
Wir 2 machen einen Ausflug zum Markt dort ist die richtig Simplizität zu Hause, die wir beide brauchen
.“

Ausbildung geht am Marktplatz zu Nuru weiter
Autor: Silvana Datum/Zeit: Mi., 24. Okt 2018, 18:11
Es wirkte. Die Schmeichelei, das Lächeln der Schülerin für den grandiosen Meister, der Wunsch von ihm, und nur von ihm, zu lernen. Dabei war es Zufall, dass sie heute hier aufeinander getroffen waren. Cailín hatte vorgehabt den Band des Hyronimus Mader, eines Magisters der Geisteswissenschaften, ausfindig zu machen, um mehr über die Manipulation des Geistes herauszufinden.

"Ohja, Sachen...", wünschte Cailín begierig, lauschte Cornmandl mit großen leuchtenden Augen und halbem Ohr. Ihr brummte wahrlich der Kopf bei den theoretischen und etwas wirren Ausführungen. Kam es ihr nur so vor oder war der Magister in seinem Gedankengang etwas sprunghaft?

"Ja, ja, Ihr habt schon recht. Als Frauenperson tut man sich um vieles schwerer und bedarf der fachkundigen Anleitung. Ich verstehe Euren Ärger und Euren Frust, daher lerne ich stets fleißig was Ihr mir beigebracht. Die Katalepsie durfte ich bereits im Notfall erproben, die Suggestion klappt auch so leidlich mit zwei Worten. Diesen Zauber zu verfeinern, sagte ich mir, das kann mir nur der herausragende Magister Cornmandl lehren", gab sie sich hilfsbedürftig und auf seine fachkundige Unterstützung angewiesen. "Ihr versteht es in Worten zu sprechen, die das einfach gestrickte Gehirn einer Frauensperson verstehen kann."

Aber nicht hier auf der Treppe, das war doch etwas unbequem und dem Lehrenden nicht angemessen. Daher wartete sie ab wohin Cornmandl sie führen würde, ehe sie ihre Fragen stellte. Denn dass er sie unterrichten würde, da hätte sie ihre Schuhe drauf verwettet.

Autor: Suffix Datum/Zeit: Mi., 24. Okt 2018, 13:26
Der blitzgescheite Magier ging der raffinierten Bardin sozusagen bereitwillig und durchaus freiwillig auf den Leim ohne es zu merken. „Natürlich, wie..die Freude ist ganz meinerseits. Als Frauensperson, wirklich gut, ganz unerwartet. Wenn ich Euch sonst noch? Cailín? Ach, was für ein Zufall, dass wir uns gerade jetzt treffen. Ich kann Euch im Vertrauen sagen, ich habe einige interessante Fortschritte gemacht, was die Beeinflussung völlig fremder Personen anbelangt. Alle, die ich bislang versuchte zu belehren, haben sich entweder nicht interessiert oder waren untalentiert oder beides. Ich kann Euch Sachen …“ das tat er dann auch, er schmiss mit Fachbegriffen wie Auto oder Hetero Begriffen herum und wie das Hirn bzw. dessen Tätigkeit ausgeschaltet oder umgangen wird. Völlig untypisch für den eher wortkargen Grantler. Jedem Laien musste alsbald der Kopf brummen. Aber auch wie unfassbar blöd sich vor allem Weibspersonen angestellt haben. Ohne solche Geschichtchen ging es nicht.

In der Tat hatte er gar nie versucht sein Wissen zu verbreiten und wenn jemand zu ihm gekommen wäre, er hätte es bestimmt in Kürze bereut. Andere hatten einfach das Pech, ihn zugeteilt zu bekommen. Es gab nur wenige Leut, die es verstanden ihn um den Finger zu wickeln.

Cailin bekommt das theoretische Rüstzeug 

Legends of Aylann | Powered by TIBBS 1.35 PE (Personal Edition) (Origin: YaBB SE)
Hosted by www.legends-of-aylann.de - All Rights Reserved.
Take a look at our imprint and data protection policy for further details and credits.

Die Administration distanziert sich ausdrücklich von den hier geäußerten Meinungen. Die Textbeiträge geben nicht die Meinung der Administration wieder. Kontakt: webmaster@legends-of-aylann.de