Spiel | Homepage | Regeln | Einloggen | Registrieren

News:

Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.

Legends of Aylann  |  Legends of Aylann - Das Spiel  |  Abenteuer in Legends of Aylann |  Abenteuer-Besprechungen  |  Thema: [Besprechung] Der unmögliche Knoten << zurück weiter >>
Seiten: 1 ... 35 36 [37] | Nach unten Antwort
   Autor  Thema: [Besprechung] Der unmögliche Knoten (Gelesen 7514 mal)
Magnati

Re:[Besprechung] Der unmögliche Knoten
« Antwort #540 am: Di., 05. Feb 2019, 21:07 »


Naja, mal sehen.^^

  Gespeichert  
Chiamara

Re:[Besprechung] Der unmögliche Knoten
« Antwort #541 am: Mi., 06. Feb 2019, 09:33 »

So, habe es auch geschafft.

Die Schaufel habe ich jetzt explizit nicht mehr im Post erwähnt. ich gehe aber davon aus, dass sie von Landolin zurück gegeben wird. Und Chia sie natürlich wieder einpackt. Liegt halt viel Schnee da draußen (also hier bei uns RL  ), da braucht man so eine Schaufel....

  Gespeichert  
Landolin

Re:[Besprechung] Der unmögliche Knoten
« Antwort #542 am: Mi., 06. Feb 2019, 23:35 »

Weil das Würfeln gar so viel Spaß macht:

Magie (einfaches Nachwürfeln) würfelte mit 1D6 eine 3 {3}

  Gespeichert  alea jacta est  
Phelan

Re:[Besprechung] Der unmögliche Knoten
« Antwort #543 am: Do., 07. Feb 2019, 22:43 »

So, ein Abenteuer ist zu Ende und es ist an der Zeit für ein paar abschließende Worte. Diesmal stand zu Beginn nur eine Idee und es war sehr viel offen. Ich bin zufrieden damit, wie sich das Abenteuer entwickelt hat. Rückblickend ergibt alles ein recht rundes Bild. Die Idee von Leuten, für die die Zeit langsamer vergeht, als für ihre Umgebung, hängt natürlich eng mit dem Einfall zusammen ein Abenteuer für Leute mit weniger Zeit zu leiten. Für Leute, die nicht so oft zum Schreiben kommen.

Am Anfang schien das auch noch weitgehend zu klappen. Und manche Leute nutzen die Rundendauer für mehr als einen Post. Chiamara hat in den ersten vier Runden im Schnitt 2,5 Posts gesetzt und mit Naveen einen tollen Start hingelegt. Auch von dem Ritual der Erzmagierinnen und Landolins war ich begeistert. Die Leute aus Nuru hatten es schwerer. Es hat sich schnell abgezeichnet, wie wenig Zeit Runshak tatsächlich hat – trotz des zweiwöchigen Taktes – und durch die späten Antworten unserer Grünhaut hing auch Magnati in der Luft. Schade, denn er hat in diesem Abenteuer einige echt pünktliche Antworten hinbekommen.

Als es dann auf den Turm zuging hatte ich das Gefühl nicht mehr das richtige Tempo für das Abenteuer zu finden. Euch zu sehr in den Turm zu drängen, damit es hoffentlich wieder spannender für euch wird, dann zu sehr zu bremsen, damit die Einsteiger zu euch aufholen… Dazu hatte ich das Gefühl durch den Zweiwochentakt selbst nicht wirklich in der Handlung zu stecken. Wie konnte ich das dann von euch erwarten? Da habe ich dann ja einige sehr ernste Worte gesprochen. Das war nicht böse gemeint und wirklich schlimm fand ich es nicht. Aber halt auch nicht wirklich gut. Ich dachte mir, dass ich es lieber zu klar als zu lose formuliere. Mein Versprechen euch Zeit zu lassen, habe ich dann ja gebrochen. Vielleicht hätte es sonst weniger versäumte Runden gegeben, ich weiß es nicht. Andererseits wurden von den Spielern, die dabei blieben, gar nicht so viele Runden versäumt. Und ich denke dem Abenteuer selbst hat der erhöhte Takt gut getan. Ansonsten wären es wohl weniger Runden geworden und wir wären damit noch nicht durch. Danke, dass ihr so gut durchgehalten habt.

Und nun zu den Einzelwertungen und Belohnungen:
(Bei 20 Runden gibt es maximal 150 EP, 1500 GM, 2 Attributspunkte und einen Bonus, der einmal eingesetzt werden kann.)

Chiamara: Den starken Anfang mit Naveen habe ich ja erwähnt, aber damit will ich die Leistung im übrigen Abenteuer gar nicht schmälern. Die pragmatische Kriegerin ist natürlich auch in jedem Kampf bestens aufgehoben. Du hast keine Runde verpasst und in der Hälfte der Runden mehr als einen Post gesetzt. Das schreit doch nach voller Belohnung. Also 150 EP, 1500 GM und ein Tattoo um die Narbe durch den Andersweltdolch, -1 Leben, +1 Schutz, +2 Mut, kann einmal genutzt werden um für eine Kampfrunde halb in die Anderswelt zu entschwinden, währen dieser Zeit erleidet Chiamara nur halben Schaden, kann nach den Verteidigungswürfen noch eingesetzt werden
(Die Alchimistin sagt, dass die Flucht ins Schattenreich ein letzter Ausweg sein sollte und das Tattoo Chiamara nur einmal zurückholen wird. Und auch das nur, wenn sie sich nicht zu tief hinein begibt.)

Domitia: Ein starkes erstes Abenteuer. Es war bestimmt nicht einfach gleich mit so vielen alten Hasen zusammenzuspielen, vor allem nachdem Valerya weggefallen ist. Dadurch musste ich Dich auch etwas durch die Gegend scheuchen, damit Du bald wieder Mitspieler hast. Dazu wurde die Priesterin gleich mit schwierigen Themen konfrontiert. Dass es etwas weniger Gold und EP gibt, liegt nur an dem späteren Einstieg. Denn von den sechzehn Runden, die dann kamen, hast Du keine verpasst und oft mehr als einen Post gesetzt. Eine super Leistung! Dafür gibt es 125 EP, 360 GM (890 GM wurden für das Schwert abgezogen) und ein Schwert mit eingraviertem Sonnensymbol, +1 Mut, +1 Stärke, kann einmal für einen Kampf die Stärke um weitere 4 erhöhen und gibt während dieser Zeit +10% Schaden gegen Untote und Dämonen

Fjalladis: Das Ritual, das ihr genutzt habt, um den Turm zu finden, hat mir sehr gut gefallen. Die magische Fundgrube in der Ruine, scheint genau richtig für Deinen Char gewesen zu sein und die überzeugte Priesterin hast Du wie immer überzeugend gespielt. Runde hast Du auch keine verpasst, was soll man da noch sagen? 150 EP, 1500 GM und ein verbessertes magisches Armband mit zusätzlich +1 Leben, +1 Schutz, ermöglicht es einmal in einer Kampfrunde verpatzte Zauber neu zu würfeln, auch noch Lesen und Schreiben auf Meister anzuwenden geht dann jedoch nicht, kann nach dem Würfeln für die Zauber noch eingesetzt werden

Landolin: Es ist immer gut einen Hohentürmler dabei zu haben. Gerade am Anfang kamen einige Posts von Dir ungewohnt früh und der gemeinsame Anfang in Nuru war natürlich auch bei Dir super. Auch den Arztposten im Tollhaus hast Du gut ausgefüllt und im Turm war es immer schön Deine Posts zu lesen. Die eine verpasste Runde, als Du mit dem Ende Deines Abenteuers zu kämpfen hattest, verzeihe ich gern. 150 EP, 1500 GM und ein Mantel mit Futter aus der Seide der Tigerspinne, zusätzlich +1 Charisma, +1 Schutz, kann einmal für die Dauer einer Kampfrunde genutzt werden, um die Ausweichwahrscheinlichkeit bei Nahkampfangriffen um eines zu erhöhen, kann nach dem Würfeln noch eingesetzt werden

Magnati: Du hättest den Zweiwochentakt vielleicht auch gegen Ende noch gut brauchen können. Immerhin läuft inzwischen Dein eigenes Abenteuer parallel. Und ich weiß, dass es nach verpassten Runden nicht leichter wird. Umso mehr freut es mich, dass Du Dich immer wieder durchgebissen und in die Handlung reingefunden hast. Für 14 Runden, mit denen Du mich erfreut hast, gibt es 110 EP, 1000 GM und zusätzlich +1 Stärke und +1 Mana auf die Halskette mit den Rubinen.

Myriel: Auch bei Dir kann ich den Anfang in Nighton nur loben. Ihr drei habt hervorragend zusammengespielt. Am Turm hat die kreative Anwendung der Morphologie für eine nette Überraschung gesorgt und im Turm konnte die Erzmagierin wirklich glänzen. Magische Fundgruben sind wohl genau richtig für die Damen vom Orden der Weisen. Und die Gelegenheit Zweifel im Herzen einer jungen Paladinpriesterin zu streuen, hast Du sehr schön ergriffen. Runde hast Du auch keine verpasst, deshalb gibt es 150 EP, 1500 GM und ein Lapislazulianhänger für die Halskette mit dem Fixpunkt nachempfundenen eingravierten Mustern, zusätzlich +1 Mut, +1 Int, ermöglicht einmal für eine Kampfrunde eine Verbindung zur Unendlichkeit, durch die die Wahrscheinlichkeit, dass Zauber gelingen um 1 erhöht wird, kann nach dem Würfeln für die Zauber noch eingesetzt werden

Naveen: Der Beginn mit Chiamara war die stärkste Phase. Später hat sich leider der Zeitmangel bemerkbar gemacht. Aber ich habe ja auch die Rundenlänge reduziert. Ich finde jedoch, dass es sich auch für 13 Runden lohnt den Schneider mitzunehmen. Und schön, dass Du solange durchgehalten hast. Dafür gibt es 105 EP, 1000 GM und auf Deine Armbänder darfst Du künftig noch +1 Mut bwz. +1 Int rechnen.

Runshak: Ich mag den Ork sehr und würde ihn auch für 5 Runden wieder einpacken. Doch ich hoffe sehr, dass sich das künftig bessert und wir im Forum wieder mehr von Dir haben. Für dieses Abenteuer kann ich leider nur 30 EP und 250 GM bieten.

Valerya: Ein vielversprechender Einstieg, doch leider blieb sie nur für 5 Runden bei uns. Dafür gibt es ebenfalls 30 EP und 250 GM. Vielleicht kommt sie ja in Zukunft wieder ins Forum, dann kann sie sich die Belohnung abholen. EP und Gold verderben ja nicht.

  Gespeichert  
Myriel

Re:[Besprechung] Der unmögliche Knoten
« Antwort #544 am: Sa., 09. Feb 2019, 13:01 »

Danke für ein etwas anderes Abenteuer, das ich zumindest anfangs als Experiment empfunden habe. Ich fand die Idee nicht schlecht entspannt einen Zweiwochenrhythmus zu spielen, muss aber gestehen das ich festgestellt habe, das man sich dann immer wieder neu reinlesen muss und das ich das nicht so stimmungsfördernd finde. Dafür kannst Du als SL nichts, denn es war ja bewusst so geplant und angekündigt. Ich war jedenfalls froh drum, das wir die Postabstände im letzten Teil verkürzt haben, denn so war ich storymäßig besser im Spiel (ja, ich bin alt und vergesslich. Infos, die älter als eine Woche sind, verblassen da schonmal  ).

Die Geschichte selbst hat mir gut gefallen, als wir vor dem Turm standen, hat es sich etwas gezogen, bis der Rest der Mannschaft zur Tür gekommen ist, aber das hast Du zumindest für mich mit dem Fixpunkt gut gelöst. Überhaupt hatte ich jede Runde etwas zu tun, auch wenn ich zu Postbeginn oft dachte: das gibt höchstens 5 Sätze. Und dann wurde es doch immer eine ganze Seite. Das liegt zum einen an meinen Mitspielern, mit denen man wunderbar interagieren kann, zum anderen aber auch daran, das Du uns die Zeit zum interagieren gegeben hast. Da waren es dann eher die anderen Mitspieler, die vorwärts gedrängt haben (was auch ok war, sonst wären wir nie vorwärts gekommen.  ) Insgesamt fand ich das Ganze sehr rund und es hat mir Spaß gemacht. Wie man bei diesen lustigen Bewertungen in Verkaufsportalen sagen würde: gerne wieder 

  Gespeichert  
Domitia

Re:[Besprechung] Der unmögliche Knoten
« Antwort #545 am: Sa., 09. Feb 2019, 15:09 »

Dem Spielleiter sei gedankt für die Möglichkeit mitzumachen und einen Einstieg ins Spiel zu bekommen, für Lob und Belohnung. Du findest meine Leistung stark? Meine eigene Empfindung weicht davon explizit ab. In die bestehende Gruppe zu finden war bis zuletzt eine kaum bezwingbare Hürde für mich. Mit einigen Personen schaffte ich keine Interaktion. Mit den Kampfrunden kamen der Spielerin hinter der Figur Zweifel an der Paladinstreiterin. Ein Gefecht zu beschreiben liegt mir nicht sehr. Sinnkrise also vor und hinter den Kulissen.

Die Wartezeit von zwei Wochen fand ich für den Einstieg hilfreich. Mit der verkürzten Zeit kam ich ebenfalls gut zurecht.

Ich danke den Mitspielern für die aktive Unterstützung bei der Einführung ins Abenteuer. 

  Gespeichert  
Phelan

Re:[Besprechung] Der unmögliche Knoten
« Antwort #546 am: So., 10. Feb 2019, 15:12 »

@Myriel: Gerne wieder sage auch ich. Ich habe Myriel immer gern dabei und freue mich jedes Mal wieder zu sehen, was Du alles aus meinen Vorgaben rausholst. Und ja, Dein Char ineragiert wunderbar mit den Mitspielern, was das sehr unterstützt. Da muss man mit einer Schwarzmagierin erst einmal hinbekommen.

@Domitia: Es ist doch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ich hoffe doch, dass ich heute einiges besser mache, als während meines ersten Abenteuers. Es kommt auch jetzt noch vor, dass ich in Abenteuern mit manchen Chars kaum interagiere. Wie im richtigen Leben kann man nicht überall gleichzeitig sein und mit allen Leuten gut zurecht kommen. An Kampfrunden wirst Du Dich bestimmt noch gewöhnen. Und das war jetzt weit von einem Einsteigerabenteuer entfernt. So intensive Kämpfe gibt es nicht wirklich oft. Ich bleibe dabei: Wenn man das berücksichtigt, war es eine starke Leistung. Und ich bin gespannt, wie Du Domitia mit etwas mehr Erfahrung spielen wirst. Dann hat auch der Char höhere Werte, die mehr Möglichkeiten bieten.

  Gespeichert  
Chiamara

Re:[Besprechung] Der unmögliche Knoten
« Antwort #547 am: Mo., 11. Feb 2019, 16:27 »

@Phelan
1. Du hast mich mit diesem Abenteuer wieder zum Spiel gebracht. Dafür schon einmal all meinen Dank.
2  Zu deinem Abenteuer:
Den 2-Wochen-Rhytmus fand ich ja ganz praktisch, aber leider ist es ja so, dass wir immer erst kurz vor Ultimo posten. Viel schlimmer war es aber, dass auch in der Besprechung kaum was los war. Daher war der Wechsel zum wöchentlichen Rythmus wohl besser. Ich habe es sogar hinbekommen. 
Das mit den Zeitebenen war mir teilweise zu komplex. Daher brauchte ich Chia nicht dumm spielen. Aber jedenfalls etwas ging nicht ganz an mir vorüber.
Auch sonst hatte ich manchmal so meine Probleme. Was aber nicht an dir lag. Ich habe wohl zu schnell gelesen und nicht alles (korrekt) erfasst. Dafür entschuldige ich mich bei allen.
Ansonsten hast du an jeden gedacht, damit er nicht nur blöd rumsteht. Aktion war am Schluss genug und rätseln konnten wir auch. Also ein rundum gelungenes Abenteuer.
Danke auch dafür.
Deine Antworten in der Besprechung waren immer recht zügig. Du warst flexibel und hast uns Raum für Ideen gelassen. Deine Beschreibungen waren genau und die Posts nicht überlange. Kann mich also nicht beschweren. 
Es kam mir auch nicht vor wie 20 Runden, was natürlich ein Lob an alle ist.


Zu meinen Mitspielern:
Myriel - auch wenn dein Char ja nicht gerade gesellig ist, hat Chia sogar neben dir aktiv sein können. Und wir hatten sogar Interaktion. Hat Spaß gemacht.
Domitia - Die harte Linie der Kämpferin des Lichts passt prima. Auch wenn Chia nichts damit anfangen kann. Bleib so. Ich hoffe, dass sie sich nicht immer erst vorstellt. Aber bei uns zweien war es schon lustig. 
Landolin: Danke - machst es einem einfach. Chia kann ihn ja nur mögen.
Naveen:    Toller Einstieg. Ich würde ihn lieben - wenn er real wäre. Leider hatten wir am Schluss weniger gemeinsames.
Fjalladis: Du spielst deine Elfe so schön erhaben. Ich glaube, dass dies der richtige Ausdruck ist. Eben so perfekt ohne Macken. Daher leider nicht viele Gemeinsamkeiten mit Chia, aber das soll ja nichts heißen. Obwohl: Wir haben beide Kiril misstraut. 
Magnati: Ich mag deinen Stil. Du bist ein Drache,  der gerne aneckt. Und du bist für Chia noch sehr undurchsichtig. Eröffnet sicher zukünftige Aktionen zwischen uns.
Runshak: Hätte dich gerne länger dabei gehabt. 
Valerya: Hat leider nicht sollen sein. Gerade bist du bei uns und dann doch schon wieder weg.

  Gespeichert  
Runshak

Re:[Besprechung] Der unmögliche Knoten
« Antwort #548 am: Mo., 11. Feb 2019, 23:04 »

Oha, das Abenteuer ist schon vorbei?!

Tut mir leid, dass es bei mir doch nichts geworden ist. Das Beste am zweiwöchigen Postrhythmus war wohl, dass ich so schon in einem frühen Stadium des Abenteuers ausgefallen bin 

Das letzte halbe Jahr war Freizeit für mich echt nicht selbstverständlich. Ich hätte gerne bis zum Ende mitgemacht, allerdings hat mir dann oft die Zeit gefehlt, um mich auf den letzten Drücker einzulesen und einen halbwegs zufriedenstellenden Post zu fabrizieren. Das fand ich richtig schade, da mir die Prämisse mit der magischen Uhr gefallen hat.

  Gespeichert  
Chiamara

Re:[Besprechung] Der unmögliche Knoten
« Antwort #549 am: Mi., 13. Feb 2019, 09:02 »

Habe meinen Abschlusspost auch mal gesetzt.

Eine Frage noch @Phelan
Habe ich das richtig verstanden (bin mit den Regeln bezüglich der Zusatzboni noch nicht so vertraut):
Diese Änderung der Attribute ist dauerhaft, nur der Weg ins Schattenreich und der dadurch einhergehenden Halbierung des Schadens ist einmalig?

  Gespeichert  
Landolin

Re:[Besprechung] Der unmögliche Knoten
« Antwort #550 am: So., 24. Feb 2019, 01:25 »

So, spät wie immer und obwohl Du so unvorsichtig warst, mich ohnehin schon auf das nachfolgende Abenteuer mitzunehmen…

Vielen Dank für das schöne Abenteuer, das Rätselraten, deine Experimentierfreude und natürlich auch für die tolle Belohnung!


Ich hatte nicht erwartet, dass ein zwei Wochenrhythmus im Abenteuer für mich so anstrengend sein würde (im Stadtleben wäre das für meine Verhältnisse ja immer noch flott ) Die Tendenz, immer auf den letzten Drücker zu schreiben, nimmt der längere Zeitraum jedoch nicht und man hat einfach nur länger Zeit Inhalte und Abgabetermine zu vergessen…
Von daher kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen, dass die Verkürzung der Postabstände zu begrüßen war – auch wenn ich danach einen oder zwei Tage mehr oft praktisch gefunden hätte, was aber eher am Wochentag und meiner Verplantheit lag. ^^

Gegen Ende des Abenteuers musste ich mich zusammenreißen, nicht alles in eine Runde zu packen, was mir einfällt… Ich hoffe, es ist mir zumindest halbwegs gelungen, die Aktionen auf ein vernünftiges Maß zu beschränken.
Ich hatte während des Abenteuerverlaufs nie das Gefühl, dass mein Char nichts zu tun hätte, aber nach dem Umstieg auf den Wochenrhythmus habe ich mir mehrmals gewünscht, Zeit für mehr als einen Post pro Runde zu haben. ^^ (Was allein daran scheitern muss, dass ich bevorzugt am letztmöglichen Tag schreibe)

Für jemanden, der von sich behaupten kann, bislang auf allen Abenteuern dabei gewesen zu sein, die Du in diesem Forum geleitet hast, gab es einige sehr schöne Anspielungen an frühere Handlungsstränge: Die Nekromanten aus Drachenauge, den Rattenmagier Slivikin (Ich bin schon ein bisschen stolz drauf, dass ich an den späteren Endgegner bereits in der ersten Runde gedacht habe… wenn auch nur wegen der hastigen, hohen Stimme des Kunden. ), die netten Herrschaften aus der Akademie, die auch in ‚Geheimniskrämer‘ schon vorbeigeschaut haben… Und auch abenteuerintern, wie die Tatsache, dass mehrere saphirne Zahnräder im Spiel waren, dass die Lüpperdam'sche Uhr in Drachenauge für die später eingestiegenen Charaktere verrückt spielt, etc.

Überhaupt mag ich die Bilder, die Du zeichnest. Jetzt nicht primär die bunten Zeitebenen um den Turm und die Rätselscheibe, sondern das Gesamtbild, die Atmosphäre, in diesem speziellen Fall die verlangsamt ablaufende Zeit, die zu einigen sehr schönen Szenen geführt hat. Und das ganz ohne ausufernde SL-Posts – wirklich beneidenswert. ^^

Ich bin mir übrigens nicht sicher, ob sich mein Char jemals über so viele Runden am Stück in einem Kampf befunden hat… Es mag nicht jedermanns Sache sein, aber ich fand es durchaus interessant, Gegner zu haben, die nicht in einer Runde kaputt zu kriegen sind, auch wenn sie nicht allzu viel Schaden anrichten. Landolin muss nicht oft mit seinem Mana haushalten und das Abwägen zwischen sicheren Angriffen oder mehr Aktionen war eine ungewohnte Herausforderung für mich.

Du lässt den Charakteren viel Raum und gehst auf die Handlungen und Aktionen ein. Die daraus resultierenden vielen Gelegenheiten für Interaktionen wurden ja schon angesprochen.
Auch von mir an dieser Stelle ein großes Lob und mein Dank an meine Mitspieler, die den ‚unmöglichen Knoten‘ maßgeblich zu dem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abenteuer gemacht haben, das es für mich war.

@Chiamara: Schön, dass Du das so siehst. Dein Char war aber auch – trotz der oft düsteren Gedanken – sehr konstruktiv. Sei es bei der magischen Suche nach einem Weg zum Turm oder am Ende mit der mehrmals verschobenen Behandlung und dem Aufbrechen der Tür… Und für Lob war mein Heiler schon immer anfällig. ^^

  Gespeichert  
Phelan

Re:[Besprechung] Der unmögliche Knoten
« Antwort #551 am: So., 24. Feb 2019, 10:22 »

Oh, da habe ich wohl eine Frage übersehen. 

@Chiamara: Ja genau, die Attributspunkte sind dauerhaft und der Effekt eine Runde lang nur halben Schaden zu kassieren verbraucht sich nach einer Anwendung. Hintergrund ist, dass einige Leute inzwischen sehr viele Sachen können, die sie 1x, 2x oder 3x pro Abenteuer anwenden dürfen und das für SLs sehr übersichtlich werden kann. Darum haben wir beschlossen, dass sich solche Boni künftig verbrauchen sollen. In der Hoffnung, dass sich das dann bei einer überschaubaren Anzahl pro Heldenbogen einpegelt.

Und danke euch für die netten Worte! Knuddeln
« Letzte Änderung: So., 24. Feb 2019, 10:23 von Phelan »
  Gespeichert  
Seiten: 1 ... 35 36 [37] | Nach oben Antwort
Legends of Aylann  |  Legends of Aylann - Das Spiel  |  Abenteuer in Legends of Aylann |  Abenteuer-Besprechungen  |  Thema: [Besprechung] Der unmögliche Knoten<< zurück weiter >>
 

Legends of Aylann | Powered by TIBBS 1.35 PE (Personal Edition) (Origin: YaBB SE)
Hosted by www.legends-of-aylann.de - All Rights Reserved.
Take a look at our imprint and data protection policy for further details and credits.

Die Administration distanziert sich ausdrücklich von den hier geäußerten Meinungen. Die Textbeiträge geben nicht die Meinung der Administration wieder. Kontakt: webmaster@legends-of-aylann.de